Anita Lösch, Zürich Mittwoch, 01.03.2017, 11:21
Ich bin 52-jährig und seit Kind her Vegetarierien, seit 2 J. nun mehrheitlich auch Veganerin. Was empfehlen Sie bezüglich Protein-Aufnahme, resp. Präventionsmassnahme bez. Osteoporose (erblich zum Glück gute Gene/Knochendichte).
Beatrice Conrad Frey
Vegane Ernährung ist nicht eine ausgewogene Ernährungsweise. Grundsätzlich eignet sich Soja gut zur Proteinversorgung. Ich empfehle Ihnen trotzdem eine anerkannte Ernährungsberaterin aufzusuchen.
Felix Meier, Bern Mittwoch, 01.03.2017, 11:22
Ich esse zwar sehr viele Früchte, aber eher weniger Gemüse. Was sind die daraus folgenden Nachteile? Ist dies "schlimm"? Vielen Dank für Ihre Antwort :-)
Beatrice Conrad Frey
Zu beachten ist, dass Früchte deutlich mehr Fruchtzucker enthalten als Gemüse. Achten Sie darauf, dass Sie nicht ständig Früchte essen sondern diese in Ihre Mahlzeiten einbauen.
Christian Ammann, St. Gallen Mittwoch, 01.03.2017, 11:24
Guten Tag Frau Conrad, ich habe in letzter Zeit viel Cola getrunken und Süsses gegesssen und bin 56 Kilo schwer. Jetzt habe ich dass seit ca. 3 Wochen alles weg gelassen und mache 2-4 mal die Woche Nordic Walking. Trotz den Mahlzeiten verspüre ich zwischendruch manchmal ein Hungergefühl. Esse ich einen Apfel, nach 15 Minuten könnte ich immer noch essen weil ich Hunger habe. Durch was ersetzte ich das Süsse am sinnvollsten das sättigend ist? Ich lese und höre so viel, habe den Überblick verloren
Beatrice Conrad Frey
Kombinieren Sie in Ihrer Zwischenmahlzeit Obst, Brot und Nüsse. Dies führt zu einer guten Sättigung.
Laura Huff, Degersheim Mittwoch, 01.03.2017, 11:28
Ich sage immer meinen Kindern, sie sollen nicht zu viel Salz nehmen. Wenn sie mich dann fragen, warum nicht, bin ich etwas ratlos. Ich würde mich sehr freuen, ich hätte da eine Antwort oder aber ich könnte da ohne Bedenken salzen lassen.Herzlichen Dank! LAura
Beatrice Conrad Frey
Zu viel Salz kann die Geschmacksentwicklung negativ beeinflussen. Zudem ist zu viel Salz bei vielen Menschen Blutdruckfördernd. Salziges Essen macht auch durstig und trägt somit nicht unbedingt zum Wohlbefinden bei. Der Durchschnittsschweizer isst ca. doppelt so viel Salz wie der Körper benötigt.
Sala Kunz, Allmendingen Mittwoch, 01.03.2017, 11:31
Guten Tag Frau Conrad; Wenn ich lange nichts esse ca. 5-8 h, steigt der BZ an, warum ist das so? Wenn ich mich strikte an die täglich berechnete Kalorienzufuhr und tägliche Bewegung halte und ich trotzdem nicht abnehme und der Blutzuckerwert eher immer hoch ist (zwischen 8-10 2 h nach dem Essen), ist es möglich dass ich Antidiabetikas oder Insulin nehmen muss oder gibt es noch andere Möglichkeiten? Besten Dank und freundliche Grüsse
Beatrice Conrad Frey
Wenn die Kohlenhydratreserven aufgebraucht sind, kann der Körper durch Hormone gesteuert selber Zucker herstellen (Gluconeogenese). Suchen Sie den Rat einer anerkannten Ernährungsberaterin. Mit einer ärztlichen Überweisung wird die Beratung aus der Grundversicherung bezahlt.
Ruth Lenz, 4633 HAUENSTEIN Mittwoch, 01.03.2017, 11:35
Ernährung in den Wechseljahren, was braucht der Körper, viele nehmen in diesem Alter zu, haben Sie Tipps ? Herzlichen Dank und freundliche Grüsse
Beatrice Conrad Frey
Es ist durchaus möglich, dass Ihr Gewicht mit 60 Jahren um ca. 2-5 kg höher ist als mit 20 Jahren. Aus gesundheitlicher Sicht ist dies auch unproblematisch. Trotzdem: achten Sie darauf, dass Sie nur drei Mahlzeiten am Tag essen, ungesüsste Getränke konsumieren und sich im Alltag viel bewegen. Weitere Tipps finden sie unter:www.sge-ssn.ch
Peter Rütimann, Wädenswi Mittwoch, 01.03.2017, 11:39
Grüezi, wie viel Leute in meinem Alter (69) habe auch ich einen zu hohen Cholesteringehalt im Blut und muss täglich Tabletten nehmen. Mich würde nun interessieren ob es Lebensmittel gibt die den Cholesteringehalt wesentlich und nachweislich senken? Danke.
Beatrice Conrad Frey
Es gibt keine einzelnen Lebensmittel, welche den Cholesteringehalt wesentlich senken. In Bezug auf den Cholesterinspiegel ist die Fettqualität in der Ernährung wesentlich (Rapsöl & Nüsse sind zum Beispiel empfehlenswert). Detaillierte Fragen könnte Ihnen eine anerkannte Ernährungsberaterin beantworten. Mit einer ärztlichen Verordnung wird die Ernährungsberatung von der Grundversicherung bezahlt.
Gustav Leuenberger, Pattaya Th. Mittwoch, 01.03.2017, 11:42
Wie muss ich mich ernähren, um ohne Bewegung Bauchfett zu verlieren?
Beatrice Conrad Frey
Gezielte Fettreduktion ist leider durch Ernährung alleine nicht zu bewerkstelligen. Ohne Bewegung langfristig Gewicht zu verlieren ist aus gesundheitlicher Sicht nicht empfehlenswert, da bei jeder Gewichtsabnahme auch Muskelmasse verloren geht. Bewegungsarmut verstärkt den Muskelverlust zusätzlich.
Anita Sacher, 4314 Zeiningen Mittwoch, 01.03.2017, 11:44
Grüetzi. Gibt es bei Arthrose eine bestimmte Ernährung? Auf welche Nahrungsmittel sollte man achten oder verzichten?
Beatrice Conrad Frey
Leider gibt es keine Arthrosediät. Trotzdem ist eine gute Versorgung mit Vitaminen und Mineralstoffen für die Funktion von Sehnen, Muskeln und Gelenken wichtig. Halten Sie sich an die Empfehlungen der gesunden Ernährung. Weitere Tipps finden sie unter:www.sge-ssn.ch
Thomas Wyss, Luzern Mittwoch, 01.03.2017, 11:48
hallo.... die frage ist doch von vielen die gleiche. MIT WELCHEM ESSEN REDUZIERT MAN SEIN GEWICHT UND KRIEGT EINE STRAFFERE HAUT UND SIEHT EINFACH GUT AUS. :-) getreidearm essen soll da auch sehr helfen. oder?
Beatrice Conrad Frey
Erstens hat meines Erachtens gutes Aussehen sehr viel mit Ausstrahlung zu tun. Um Ihr Ziel langfristig zu erreichen wird viel Bewegung und eine ausgewogene Ernährung unumgänglich sein. Halten Sie sich dabei an die Empfehlungen der schweizerischen Gesellschaft der Ernährung (www.sge-ssn.ch).
Stefan Dubach, Rickenbach Mittwoch, 01.03.2017, 11:51
Ich habe in 7 Monaten 20kg abgenommen. Dies allein durch low-carb Umstellung. Dabei esse ich neu kein Frühstück, mittags Salat mit Proteinen (Thunfisch, Poulet) und abends Gemüse mit Käse. Ich schlafe nachts viel besser und schwitze im Sommer viel weniger. Dafür friere ich im Winter mehr. Da ich mich nun viel wohler fühle, überlege ich mir diese Ernährung weiterhin anzuwenden. Wo sehen Sie hier Risiken?
Beatrice Conrad Frey
Die Risiken liegen vorallem in einer ungenügenden Zufuhr an Nahrungsfasern und B-Vitaminen. Überlegen Sie sich zudem grundsätzlich ist die Ernährungsform tatsächlich lebenslänglich durchführbar? Wenn Sie diese Frage mit "nein" beantworten müssen, würde ich Ihnen empfehlen, damit aufzuhören. Um danach nicht gleich wieder zuzunehmen, suchen Sie den Rat einer anerkannten Ernährungsberaterin. (Adressen finden Sie unter:www.svde-asdd.ch)
Heidi Plantera, 5612 Villmergen Mittwoch, 01.03.2017, 11:52
Ich benutze für Salate hauptsächlich kaltgepresstes Oliven und Rapsöl. Was ist am gesündesten zum Braten oder Anbraten?
Beatrice Conrad Frey
Ich empfehle Ihnen HOLL-Rapsöl oder raffiniertes Olivenöl.
Tanja Köhler, Zürich Mittwoch, 01.03.2017, 11:54
Wie sieht denn konkret ein gesundes Abendessen aus? Aufgrund von welchen Esswaren/Produkten hat man immer nachvdem Essen ein rumpeln im Magen?
Beatrice Conrad Frey
Beschwerden nach dem Essen sind äusserst individuell und von verschiedenen Faktoren abhängig. Ich empfehle Ihnen ein Nachtessen nach dem Tellermodell der SGE (www.sge-ssn.ch)
Nataly Kantzler, Zürich Mittwoch, 01.03.2017, 11:57
Guten Tag. Haben unsere diversen, pestiziden-& herbiziden verseuchten Gemüse-& Früchtesorten durch die überdüngten Böden überhaubt noch genügend Vitamiene, Mineralstoffe sowie Spurenelemente? Was mich am meisten interessiert, werden ab & an Kontrollen resp. Tests unserer Nahrung in einem Labor durchgeführt ob all diese Substanzen die eigentlich sein sollten auch in den Gemüsen/ Früchten noch vorhanden sind?
Beatrice Conrad Frey
Kontrollen und Tests werden regelmässig durchgeführt. Unser Lebensmittelgesetz regelt sehr wohl den Gehalt an Rückständen in unserer Nahrung. Vitamine und Mineralstoffe sind Grundbausteine von Farben und Geschmack unserer Pflanzen. Somit gibt es diese nährstoffarmen Gemüse und Früchte heute genau so wenig wie früher. Allerdings lohnt es sich darauf zu achten saisonal und regional einzukaufen. Sowie Obst und Gemüse möglichst frisch zu konsumieren.
Christine Hintermann, Zürich Mittwoch, 01.03.2017, 11:58
Guten Tag Frau Conrad, gibt es einen wissenschaftlich erwiesenen Zusammenhang zwischen Gelenkbeschwerden und der Ernährung? Ich denke dabei vor allem an den Säuen-Basen Haushalt im Körper. Besten Dank für Ihre Antwort! Christine Hintermann
Beatrice Conrad Frey
Leider gibt es keinen wissenschaftlich bewiesenen Zusammenhang ausser bei Gicht.
Tim Mock, Dietikon Mittwoch, 01.03.2017, 12:02
Was sind ideale Snacks für zwischendurch neben den grossen Mahlzeiten?
Beatrice Conrad Frey
Für die Gewichtskontrolle eignen sich vorallem ungesalzene Nüsse. Für Menschen mit einem hohen Energiebedarf eignen sich auch Brot und Obst.
Joerg Lehmann, Phitsanulok, TH Mittwoch, 01.03.2017, 12:03
Stimmt es, dass der Avocato Stein/Kern noch gesünder ist als die Fruch selbst?
Beatrice Conrad Frey
Leider kenne ich keine gute Quelle für die Nährwertzusammensetzung der Avocadosteine. Ich sehe keinen Grund diesen zu empfehlen.
Annemarie Nadig, 8892 Berschis Mittwoch, 01.03.2017, 12:05
Ich esse immer weniger, werde aber immer schwerer (ca. 95 kg). Wie finde ich eine professionelle Ernährungsberaterin? Muss ich mich vorher beim Hausarzt untersuchen lassen?
Beatrice Conrad Frey
Sie können eine Ernährungsberaterin von sich aus aufsuchen. Wenn Sie vom Arzt überwiesen werden, sind die Kosten von der Grundversicherung übernommen. Adressen von anerkannten Ernährungsberaterinnen finden Sie unterwww.svde-asdd.ch
Sabine Degiacomi, Schiers Mittwoch, 01.03.2017, 12:11
Ich habe zwei Fragen: Ich möchte gerne zwei Kilo abnehmen. Ist es wahr dass 4 Stunden Pause zwischen den Mahlzeiten wichtig sind dafür? Und wie kann ich die Lust auf Kohlenhydrate in den Griff bekommen? (Besonders Abends nach Brot)Besten Dank und freundliche Grüsse
Beatrice Conrad Frey
Zu viel Zurückhaltung macht nimmersatt! Grundsätzlich sind Mahlzeitenpausen (ca.3-4 Stunden) sinnvoll. Die Lust auf Kohlenhydrate ist etwas ganz Natürliches. Da Sie durch körperliche Aktivität sehr effektiv Kohlenhydrate verbrennen bringt eine Steigerung der körperlichen Aktivität wahrscheinlich mehr als die Reduktion von Kohlenhydraten. Achten Sie darauf, dass Sie Ihre Kohlenhydrate vorallem in Form von sättigenden Nahrungsmitteln zu sich nehmen (Vollkornprodukte, Kartoffeln, Obst, etc)
Esther Bernegger, Oetwil a d L Mittwoch, 01.03.2017, 12:20
Gibt es eine zuverlässliche Liste über basischbildende und säurebildende Nahrungsmittel? Und gibt es ein Ernährungsbuch für Rheumakranke, speziell WeichteilRheuma? Beides würde mich sehr interessieren. Herzlichen Dank
Beatrice Conrad Frey
Eine Ernährung gemäss Lebensmittelpyramide der schweizerischen Gesellschaft für Ernährung ist bereits basenüberschüssig. Bei Rheumaerkrankungen ist jedoch vorallem die Fettqualität bedeutend. Detaillierte Fragen könnte Ihnen eine anerkannte Ernährungsberaterin beantworten. Mit einer ärztlichen Verordnung wird die Ernährungsberatung von der Grundversicherung bezahlt.
Susanne Künzli, Unterkulm Mittwoch, 01.03.2017, 12:20
Ich versuche mein Untergewicht los zu werden und kann keine riesen Portionen essen aufs mal wegen meiner Lungenkrankheit. Wie mache ich das, ohne den Tag nur mit essen und essenvorbereiten zu verbringen. Habe ich eine schlechte Nahrungsverwertung?
Beatrice Conrad Frey
Eine Erkrankung kann einen Mehrbedarf an Energie fordern. Ich empfehle Ihnen eine anerkannte Ernährungsberaterin aufzusuchen. Adressen finden Sie unter:www.svde-asdd.ch
Ursula Mühlberger, Riehen Mittwoch, 01.03.2017, 12:22
Ist es nicht so, dass unsere Lebensmittel, auch Brot-und Backwaren, viele Zusätze wie zusätzliches Gluten enthalten und deshalb vermehrt Leute empfindlich oder allergisch reagieren? Die "Raffinierung" scheint mir ein grosses Problem. Und die Beschaffung von unraffinierten, natürlichen Lebensmittel ist oft schwierig.
Beatrice Conrad Frey
Empfindliche Menschen profitieren tatsächlich von möglichst vielen unverarbeiteten Lebensmitteln. Dies führt jedoch dazu, dass die Lebensmittelbeschaffung komplizierter wird. Selbstgemachtes oder vom Bäcker Gekauftes ist somit für viele Menschen besser verträglich.
Doris Uldry, Nyon Mittwoch, 01.03.2017, 12:24
Guten Tag, mein Mann muss Cholesterinarm essen, (er hatte ein Schlaganfall,) welche Fette darf ich in der Küche benutzen ?
Beatrice Conrad Frey
Für die kalte Küche eignen sich Olivenöl und Rapsöl und für das Anbraten empfehlen wir HOLL-Rapsöl und raffiniertes Olivenöl. Detaillierte Fragen könnte Ihnen eine anerkannte Ernährungsberaterin beantworten. Mit einer ärztlichen Verordnung wird die Ernährungsberatung von der Grundversicherung bezahlt.
Delia Schäfli, Neuhausen Mittwoch, 01.03.2017, 12:27
Ich möchte klassischerweise meinen Fettanteil reduzieren und Muskeln aufbauen. Sport mache ich zwei- bis dreimal die Woche (Spinning und Fussball). Worauf sollte ich mich bei der Ernährung achten? Wiege fast konstant 63kg, egal was ich mache.
Beatrice Conrad Frey
Sie sind mit Ihrer körperlichen Aktivität auf dem richtigen Weg. Dass Ihr Körpergewicht sehr konstant ist, bedeutet wahrscheinlich, dass Sie Ihren Energiebedarf mit Essen decken. Achten Sie auf drei ausgewogene Mahlzeiten. So stehen Ihnen auch für den Muskelaufbau genügend Nährstoffe zur Verfügung. Mindestens ein zusätzliches Krafttraining ist sinnvoll um an Ihrem Ziel zu arbeiten.
Martin Bärenfaller, Neuenegg Mittwoch, 01.03.2017, 12:30
Unser 12-jähriger Sohn imitiert das Essverhalten der Frau: möglichst Glutenfrei und keine Milch. Er hat keine Allergien auf diese Produkte. Ist das noch gesund oder gut?
Beatrice Conrad Frey
Der Verzicht auf Gluten und Milch kann für ein Kind im Wachstum zu Nährstoffmängeln führen. Ich empfehle Ihnen für detaillierte Fragen eine anerkannte Ernährungsberaterin aufzusuchen. Adressen finden Sie unterwww.svde-asdd.ch
Ines Venetz, visp Mittwoch, 01.03.2017, 12:32
Guten Tag Frau Conrad. Kann regelmässige Einnahme von Calcium zur Verkalkung der Gefässe - Arterien - führen?
Beatrice Conrad Frey
Wenn Sie sich an die empfohlene Dosierung halten ist Kalzium unbedenklich für die Gefässe. Detaillierte Fragen könnte Ihnen eine anerkannte Ernährungsberaterin beantworten. Adressen finden Sie unterwww.svde-asdd.ch
Monika Markwalder, Oberbüren Mittwoch, 01.03.2017, 12:35
Guten Tag Frau Conrad, Ich möchte gerne wiedereinmal während einer Woche Vollfasten. Beim letzten Mal vor ca. 3 Jahren habe ich danach überdurchschnittlich Gewicht zugenommen. wie kann ich dies dieses Mal verhindern ? Vielen Dank für Ihre Antwort.
Beatrice Conrad Frey
Grundsätzlich führt der Verzicht auf Nahrung zu einem reduzierten Energieverbrauch. Wenn Ihnen die Gewichtskontrolle Sorgen bereitet ist Fasten grundsätzlich ungünstig. Detaillierte Fragen könnte Ihnen eine anerkannte Ernährungsberaterin beantworten. Adressen finden Sie unterwww.svde-asdd.ch
Moderator
Der Experten-Chat ist beendet. Leider konnten in der zur Verfügung stehenden Zeit nicht alle Fragen beantwortet werden. Mehr zum Thema gibt es auch hier: http://www.srf.ch/radio-srf-1/radio-srf-1/die-8-groessten-ernaehrungsmythen