Chat-Admin
Der Chat ist offen. Stellen Sie Marianne Streiff Ihre Frage(n)!
Simon Hugentobler, Meiringen Dienstag, 10.09.2019, 13:39
Woran kann es liegen, dass die Wahlprognosen so schlecht sind, obschon die EVP eine klassisch grüne Partei ist?
Marianne Streiff-Feller
Erstens haben wir viel weniger finanzielle Mittel um uns bekannt zu machen und keine Lobby, die hinter uns steht. Es gibt auch viele Leute, die z.B. bei Smatvote auf unsere Kandidierenden treffen, uns aber wegen unserem Christlichen Glauben nicht wählen wollen.
Hans Müller, Bern Dienstag, 10.09.2019, 13:40
Wieso erfreuen sich Freikirchen zurzeit einer hohen Beliebtheit? Ist dies Symptom einer verunsicherten Gesellschaft welche in starre Glaubenssätze flüchtet?
Marianne Streiff-Feller
In unserer individualisierten Gesellschaft suchen die Menschen das Gefäss, das ihnen entspricht.
Alice Freiermuth, 3018 Bern Dienstag, 10.09.2019, 13:40
Das war soeben ein super gutes Interview im Mittagsgespräch. Besser hätte Frau nicht antworten können . Sie wirkten äusserst authentisch! Wir gehören zu der EVP Stammwählerschaft und werden es auch bleiben. Vielen Dank für Ihr Engagement und weiterhin viel Power! Alice Freiermuth
Verena Aeschbach, 8810 Horgen Dienstag, 10.09.2019, 13:40
Kompliment an Frau Streiff, sehr sympatische Aussage: Lieber Politiker die an Wunder glauben statt ans Geld.
Anne-Elisabeth Cattaneo, 1700 Dienstag, 10.09.2019, 13:41
Ich gratuliere Marianne für Ihre Antworten bin persönlich in der CVP. Bin der Meinung, wenn eine Partei ihre Linie behählt wertvoll ist. Mein Ziel ist es als Christin bei der Politik bei den Entscheidungen auf die Finalität zu sehen, das mein nächster besser leben kann und bekämpfen was Leben verhindert. herzlichen Gruss aus Fribourg
Heinz Meier, Zürich Dienstag, 10.09.2019, 13:42
Wer sich auf der Strasse und in den sozialen Medien umschaut, erlebt einen rasanten Wertezerfall. Egoismus und Ellenbogenmentalität allüberall, Neid, Hass, Zerstörungswut. Denken sie wirklich, dass ihre Partei mit ihrer antiquierten religiösen Haltung die Leute überhaupt noch erreicht?
Marianne Streiff-Feller
Wir erreichen leider nicht die grossen Massen, aber es gibt sicher immer mehr Leute, die genug vom Wertezerfall haben und froh sind um eine Wertepartei wie die EVP.
claudine wehrli, 1007 Lausanne Dienstag, 10.09.2019, 13:44
Sehr geehrte Frau Streiff, Sie haben eine Fischfigur mitgebracht und haben ihn als Symbol für allerlei Themen bezeichnet, nur das Tierwohl haben SIe nicht erwähnt. Ueberhaupt bin ich erstaunt und enttäuscht darüber, dass aus ihrer Partei lediglich Kandidaten aus den Kantonen AG und ZH bereit sind, sich politisch für das Wohl der Tiere einzusetzen. (Quellewww.animaux-parlement.ch/eidgenossische-wahlen). Wem, der Schutz der ausgebeuteten Kreatur am Herzen liegt, der muss sich wohl sonst umsehen.
Marianne Streiff-Feller
An alles denkt man nie in solch einem Setting. Sie können aber in meinem Abstimmungsverhalten nachschauen und sehen, dass ich mich natürlich auch fürs Tierwohl einsetze.
Matthias Lübberstedt, Herisau Dienstag, 10.09.2019, 13:45
Bitte halten Sie durch; werden Sie nicht müde, gegen den Mainstream zu schwimmen! "Die Familie mit Mann und Frau ist «gegenüber anderen Formen des Zusammenlebens privilegieren»", Ja!! Sind Sie somit der Ansicht, dass die "eingetragene Partnerschaft" genügt, um das Zusammenleben von Homo-Partnern zu regeln?
Marianne Streiff-Feller
Danke! Die eingetragene Partnerschaft muss in wenigen Teilen noch nachgebessert werden damit sie genügt.
Anton Prauer, Zug Dienstag, 10.09.2019, 13:48
Machen Sie sich nicht Sorgen, wenn sie sehen, wie stark die religiöse Gemeinschaft der muslimischen Einwohner unseres Landes ist im Vergleich mit den Christen, die dem Glauebn für das Geld den Rücken kehren?
Marianne Streiff-Feller
Ich mache mir Sorgen darüber, dass für viele Christen der Glaube keine Rolle mehr spielt in ihrem Leben. Das hat leider Konsequenzen.
Johannes Sieber, Basel Dienstag, 10.09.2019, 13:50
Finden Sie, dass die Religionsfreiheit dazu berechtigt, anders- oder nicht-religiösen Menschen aus der eigenen Religion rechtliche Vorgaben zu machen?
Marianne Streiff-Feller
Die Charta macht keine rechtlichen Vorgaben. Sie ist eine Diskussonsgrundlage für das friedliche Zusammenleben der Religionen in unserem Land.
D. J., Thun Dienstag, 10.09.2019, 13:53
Sind Sie für Menschen anderer Konfessionen, Atheisten oder Agnostiker überhaupt wählbar?
Marianne Streiff-Feller
Selbstverständlich, wenn sie sich für Nachhaltigkeit, Gerechtigkeit und Menschenwürde einsetzen.
Chat-Admin
Der Live-Chat mit Marianne Streiff ist beendet - danke für die interessanten Fragen! Den Parteiencheck im Radio finden Sie hier zum Nachhören: https://www.srf.ch/sendungen/tagesgespraech/parteiencheck-marianne-streiff-evp