Moderator
Der Expertenchat zum Thema Reinigungspersonal und Haushaltshilfen findet am Montag, 9. November, von 10 bis 12 Uhr statt.
H.B. Montag, 09.11.2015, 10:12
Ich möchte gerne eine Putzfrau anstellen, die in meiner Nachbarschaft wohnt. Sie will aber nur schwarz arbeiten. Was soll ich tun?
Gabriela Baumgartner
Sie machen sich strafbar, wenn Sie die Frau nicht anmelden. Und Sie müssten für die Folgen aufkommen, sollte die Frau in ihrem Haushalt verunfallen.
F.L. Montag, 09.11.2015, 10:14
Meine Schwester hat eine ital. Putzfrau (frontaliere, 2 K.unter 18 J.), die ca.15 Std. monatlich bei ihr arbeitet. Diese hat noch weitere Jobs, mit weniger Std.. Der Kanton verlangt, dass meine Schwester ihr die Kinderzulagen für das ganze Jahr + das Gesamteinkommen vorschiesst. Im Januar kommt dann die Abrechnung des Kantons. Für die Rückvergütung der nicht von meiner Schwester geschuldeten Kinderzulagen, muss sie einen schriftlichen Antrag stellen! Ist das so richtig (vereinfachtes Verfahren!)
Gabriela Baumgartner
Am besten verlangt Ihre Schwester eine schriftliche Auskunft dieser Stelle mit Angaben der rechtlichen Grundlagen. So kann dann Ihre Schwester überprüfen, ob die Voraussetzungen erfüllt sind.
C.F. Montag, 09.11.2015, 10:21
Seit einem Jahr reinige ich im Stundenlohn verschiedene Haushalte. Jetzt interessiert es mich, wieviel mich die Arbeitgeber im Krankheitsfall entlöhnen müssen. Ich habe eine feste Stundenangabe pro Woche. Ich arbeite im Zwischenverdienst der Arbeitslosenkasse. Vielen Dank für Ihre Antwort. Ch.Fatzer
Gabriela Baumgartner
Bei Krankheit haben Sie nach Gesetz im ersten Anstellungsjahr den Lohn während drei Wochen zugut. Danach bemisst sich die Lohnfortzahlung nach der so genannten Zürcher Skala. Ein Anspruch auf Lohnfortzahlung ergibt sich auch aus den kantonalen Bestimmungen für Hausangestellte (Normalarbeitsvertrag). Wenn diese Bestimmungen in Ihrem Vertrag nicht ausdrücklich ausgeschlossen sind, können Sie sich darauf berufen. Sie finden diese Bestimmungen auf der Site Ihres Kantons unter dem Stichwort "Normalarbeitsvertrag".
E.P. Montag, 09.11.2015, 10:22
Wie kann ich den Lohn für des Reinigungspersonals von den Steuern abziehen? Oder kassiert der Staat, der Kanton oder die Gemeinde die Steuern 2 Mal, einmal auf meiner Steuerklärung und einmal auf Grund der Steuererklärung des Reinigungspersonals.
Gabriela Baumgartner
Wenn Sie ein Unternehmen haben, dann ist der Aufwand für die Reinigung ein normaler Betriebsaufwand. Als Privatperson können Sie diese Auslagen nicht von der Steuer abziehen.
E.P. Montag, 09.11.2015, 11:22
Wie kann ich den Lohn für des Reinigungspersonals von den Steuern abziehen? Oder kassiert der Staat, der Kanton oder die Gemeinde die Steuern 2 Mal, einmal auf meiner Steuerklärung und einmal auf Grund der Steuererklärung des Reinigungspersonals.
Rita Schiavi
Wenn Sie privat eine Reinigungskraft anstellen, können sie diese nicht von den Steuern abziehen. Wenn Sie eine Firma haben, dann schon.
S.B. Montag, 09.11.2015, 10:55
Ist es notwendig, eine Unfallversicherung abzuschliessen, wenn Reinigungskräfte in unregelmässigen Abständen (max. 1 x im Monat für ca. 3 - 5 Stunden, total ca. 10 x pro Jahr) beschäftigt werden? Genügt es, wenn sich der AG davon überzeugt, dass die Reinigungskraft selber gegen Unfall und Krankheit versichert ist? Wie verhält sich hier mit der Lohnzahlungspflicht bei Krankheit. Und ist auch in einem solchen Fall eine Anmeldung bei der AHV notwendig und somit das Ausfüllen eines Lohnausweises?
Gabriela Baumgartner
Sie sind verpflichtet, Ihre Reinigungskraft gegen Unfälle in Ihrem Haushalt zu versichern. Wenn sie bei Ihnen mehr als 8 Stunden pro Woche arbeitet, müssten Sie sie auch gegen Nichtberufsunfälle versichern. Anders, wenn die Reingungskaft selbständig ist und von der AHV als Selbständigerwerbende anerkannt ist. Betreffend der Lohnfortzahlung verweise ich auf meine Antwort an Frau Fatzer in Jona. Wenn die Reinigungskraft selbständig ist, dann muss sie eine Vertretung schicken, wenn sie selber verhindert ist. Die Regeln über die Lohnfortzahlung gelten nur für Angestellte.
F.R. Montag, 09.11.2015, 10:55
Guten Tag Ich bin Wohnungsabnehmer Experte im Kanton Zürich und wünschte mir, dass das Reinigungspersonal deutsch sprechend wäre, sowie über Anforderungen von Qualität der Reinigungen aus Vermieter gestellt werden (Welche Punkte sind sehr wichtig)
Gabriela Baumgartner
Danke für Ihren Beitrag.
E.B. Montag, 09.11.2015, 10:56
Ich arbeite seit einigen Jahren als Putzfee. In einem Jahr habe ich das Pensionsalter erreicht, kann aber von der AHV nicht leben. Darum möchte ich ein paar Putzjobs beibehalten, solange meine Kraft reicht. Ich habe einen vereinfachten Vertrag für Putzfrauen mit Quellensteuer. Wie geht das, wenn ich AHV beziehe und trotzdem noch welche bezahle?
Gabriela Baumgartner
Am besten erkundigen Sie sich bei Ihrer Ausgleichsstelle.
Y.S. Montag, 09.11.2015, 10:59
Bin seit kurzer Zeit pensioniert. Meine ebenfalls pensionierte Nachbarin möchte mir beim Putzen helfen - hat sie mir schon vor längerer Zeit angeboten. Ich würde sie mit CHF 30.-/h entschädigen. Sie würde jede 2. Woche ca. zwei Stunden arbeiten - ergibt ein Jahresverdienst von rund 1"500.-/Jahr. Mache ich mich mit diesem Vorgehen strafbar?
Gabriela Baumgartner
Es ist ohne weitres möglich, eine Rentnerin zu beschäftigen. Betreffend der Modalitäten zur Anmeldung müssen Sie sich in diesem speziellen Fall bei der kantonalen Ausgleichkasse erkundigen.
R.T. Montag, 09.11.2015, 11:00
1. Sie sprechen immer wieder über die Haftung des Arbeitgebers bei einem Unfall im Haushalt. Dieser Hinweis ist unvollständig. Bereits der Arbeitsweg der Putzkraft zum zu putzenden Haushalt gehört dazu ist mit einer UVG-Police für CHF 100.-- damit auch abgedeckt. 2. Man muss bei einer Quellen steuerpflichtigen Person nicht noch extra bei der Gemeinde abrechnen. Es ist wesentlich einfacher, bei der AHV das vereinfachte Verfahren zu wählen,
Gabriela Baumgartner
Danke für Ihren Hinweis.
M.H. Montag, 09.11.2015, 11:03
Ich arbeite seit über einem Jahr zwei Tage in der Woche kunsttherapeutisch mit einer dementen Frau. Zahle für mich den AHV Mindestbetrag, wie ist das nun: kann ich Ferien machen und was, wenn ich krank bin? Danke für Ihre Antwort, lg
Jasmine Jost
Wenn Sie als Selbständigerwebende gemeldet sind, müssen Sie AHV/IV/Suva und Krankentaggeld versichert sein. Wenn Sie Ferien machen, entfällt der Verdienst.
a.b. Montag, 09.11.2015, 11:03
Habe ich als Reinigungskraft Privathaushalt im Stundenlohn eine Fortzahlung des Lohnes zugut, wenn z. B. der Arbeitgeber plötzlich stirbt oder ind Pflegeheim muss?
Gabriela Baumgartner
Wenn der Arbeitgeber stirbt, geht das Arbeitsverhältnis grundsätzlich auf die Erben über. Diese müssen dann den Vertrag unter Einhaltung der gesetzlichen Friste kündigen. Wenn der Arbeitgeber ins Pflegeheim eintritt, muss er oder seine Vertreter den Vertrag ordentlich künden, wenn er Ihre Dienste nicht mehr in Anspruch nehmen kann.
P.E. Montag, 09.11.2015, 11:05
Wenn man den Lohn des Reinigungspersonals nicht abziehen kann, fördert dies nicht die Schwarzarbeit? Ist dies nicht eine Sache von Doppelbesteuerung?
Gabriela Baumgartner
Ich verstehe Ihre Frage nicht ganz. Sie bezahlten für Ihre Reinigungskraft ja keine Steuern sondern die Sozialversicherungsbeiträge.
C.I. Montag, 09.11.2015, 11:06
Ich will Haushaltshilfe bei älteren Leute machen und zwar selbstständig. So dass die älteren Leute nichts zu tun haben damit. Was muss ich tun? Danke für Ihre Antwort
Gabriela Baumgartner
Sie müssen sich bei Ihrer Ausgleichskasse als Selbständigerwerbende anmelden.
I.A. Montag, 09.11.2015, 11:08
Meine Hilfe ist Jahrgang 1939 und will weiter bei mir tätig sein. Muss ich ihren Lohn (zirka Fr. 2000.-- / Jahr) weiterhin bei der AHV angeben und abrechnen?
Jasmine Jost
Dies müssen Sie mit der AHV abklären, das grössere Problem würde ein Unfall oder Verletzung sein, denn Sie sind haftbar. Für dieses Alter kann man aber niemanden mehr versichern.
M.W. Montag, 09.11.2015, 11:11
Grüezi - Muss eine Frau die bei mir reinigt auch selber eine Haftpflichtversicherung abschliessen?
Jasmine Jost
Nein, weil sie nur bei Grobfahrlässigkeit oder Vorsatz haftbar gemacht werden könnten
T.M. Montag, 09.11.2015, 11:11
Ich gehe ca. 15 St. arbeiten und verdiene ca 300.- wie ist das mit der AHV
Gabriela Baumgartner
Ihr Arbeitgeber muss Sie bei der AHV anmelden. Dann zieht er Ihnen 11% für die Sozialversicherungen vom Lohn ab (AHV, IV, EO, Arbeitslosenversicherung).
A.S. Montag, 09.11.2015, 11:12
Wie ist es, wenn man eine Reinigungskraft im Jahr nur 8x ca. 5 Std. beschäftigt und diese das Geld bar auf die Hand will?
Gabriela Baumgartner
Auch dann müssen Sie sie anmelden und versichern.
R.J. Montag, 09.11.2015, 11:13
Betr. Unfallversicherung: Nach der Pensionierung arbeite ich Teilzeit als Gouvernante und Hauswartin in Privathaushalten. Lohn: Fr. 300.- pro Monat bzw. Fr. 100.- pro Woche. Bezahlt meine Unfallversicherung (SWICA Krankenkasse) im Fall eines Unfalls auf dem Arbeitsweg ( Auto ca, 30 km), bei Dienstfahrten oder am Arbeitsplatz?
Gabriela Baumgartner
Nein, der Arbeitgeber muss Sie gegen Berufsunfälle versichern.
H.P.R. Montag, 09.11.2015, 11:13
Muss bei einem Schaden die Putzfrau ihre Haftpflichtversicherung einschalten?
Jasmine Jost
Nur wenn Grobfahrlässigkeit oder Vorsatz geltend gemachf werden kann und sie des weiteren als Selbständigerwerbende tätig ist
T.H. Montag, 09.11.2015, 11:14
Ich bin seit 2 Jahren pensioniert und putze bei einer Frau alle 14 Tage 2 Stunden für 30.00 pro Stunde. Haben kein Vertrag aber die Arbeitgeberin hat mich für Unfall versichert. Muss man das irgendwo melden, dass ich pro Monat 120 Fr. verdiene?
Gabriela Baumgartner
Sie muss Sie auch bei der AHV anmelden, respektive bei der kantonalen Ausgelichskasse.
A.R. Montag, 09.11.2015, 11:14
Wieviel Lohnnachgenuss (anstelle BVG) muss ich nach 35 Jahren Anstellung im Monatslohn bezahlen?
Gabriela Baumgartner
Am besten erkundigen Sie sich bei Ihrer Pensionskasse.
M.W. Montag, 09.11.2015, 11:18
Grüezi - nochmals sei nachgefragt, war gerade heute im Büro Thema. BVG wenn div. Teilzeitstellen sind. Muss ich meine Reinigungsfrau anmelden? Oder ist das von den verschiedenen BVG-Reglementen bei verschiedenen Arbeitgebern abhängig?
Gabriela Baumgartner
Am besten erkundigen Sie sich beim Verein "BVG Auskünfte" (www.bvgauskuenfte.ch).
B.J. Montag, 09.11.2015, 11:18
meine Raumhilfe aus Deutschland kommt im Schnitt 1x pro Monat für 3-4 Stunden. Ich habe sie gegen Unfall versichert. Sie ist selbstständig und hat ihre Altersversicherung in DL. Bin ich verpflichtet sie bei der AHV zu melden, wenn ihr Einkommen bei mir < CHf 1000.- beträgt?
Gabriela Baumgartner
Ja, Sie müssen sie anmelden. Massgebend ist, ob sie auch in der Schweiz als Selbständigerwerbende anerkannt ist.
R.S. Montag, 09.11.2015, 11:20
beim vereinfachten Abrechnungsverfahren muss man bei allen (ob Schweizer oder Ausländer) 5 % Quellensteuer abziehen und abliefern. Das ging im Gespräch mit der Dame von der Unia zu wenig klar hervor
Jasmine Jost
Quellensteuerpflichtig sind nur ausländische Mitarbeitende mit Ausländerausweis Status F bis B. Ist der MA mit Ausweis B mit einem Schweizer verheiratet, entfällt die Quellensteuer. Der richtige Prozentsatz (div.Kriterien sind wichtig) kann bei der Quellensteuer nachgefragt oder im web nachgesehen werden.
D.G. Montag, 09.11.2015, 11:20
Wir beschäftigen seit 3 Jahren eine Reinigungskraft im Studenlohn. SIe arbeitet bei uns 2 -3 Mal pro Monat für ca eine Stunde. Da wir mir ihr nicht zufrieden sind, wollen wir ihr kündigen. Wie müssen wir vorgehen?
Gabriela Baumgartner
Sie können ihr mit einer zweimonatigen Frist auf das Ende eines Monates kündigen.
U.D. Montag, 09.11.2015, 11:20
Ich beschäftige 1x im Jahr eine Reinigungskraft für Fenster und Storen jetzt beträgt der Stundenansatz Fr. 40.-- ist dies ok
Jasmine Jost
ja
M.B. Montag, 09.11.2015, 11:21
Für unsere Ferienwohnung haben wir eine einheimische Reinigungsfrau, die etwa 8 Mal pro Jahr putzt und insgesamt ca. 1200.-- im Jahr bezieht. Wir haben eine Unfallversicherung abgeschlossen. Welche weiteren Vorkehrungen müssten wir treffen?
Rita Schiavi
Sie müssen sie ebenfalls bei der AHV anmelden. Bie Reinigungskräften muss jede Stunde bei der AHV abgerechnet werden, es gibt keine Freigrenze mehr.
E.C. Montag, 09.11.2015, 11:22
Wieviel ist der Minestlohn?Ich arbeite bei einer Firma auf Abruf, wir erhalten 25.- in der Stunde minus die Abzüge.
Jasmine Jost
Ist mehr als korrekt
C.I. Montag, 09.11.2015, 11:22
Die Ausgleichskasse hat gesagt, dass das nicht gehe bei 3-4 Kunden. Ich bräuchte ein eigenes Firmenauto eigenes Putzmittel ect.
Gabriela Baumgartner
Wenn die AHV Sie nicht als Selbständige anerkannt, müssen Sie darauf bestehen, dass Ihre Arbeitgeber Sie anmelden. Die Anforderungen für die Anerkennung bei der Ausgleichskasse sind hoch. Damit soll verhindert werden, dass die Arbeitgeber Ihre gesetzlichen Pflichten umgehen können und das Risiko allein auf die Reiniungskräfte verschoben wird.
K.F. Montag, 09.11.2015, 11:22
Ich habe Unfall und brauche für ca. 4 Wochen eine Reinigungsfrau für ca. 2-3 Std. pro Woche. Die KK hat mir zugesichert, dass sie pro Tag bis Fr. 30.-- bezahlen würde. Bedingung ist, dass die Person nicht verwandt ist. Wenn ich nun jemanden Frage für diese Zeit, muss ich sie auch anmelden bei der AHV? Das wären dann ja total ca. 8 Std. im Monat und für die ganze Zeit ca. 15 Std. bis ich wieder selber staubsagen kann?
Rita Schiavi
Ja, Sie müssen Sie trotzdem anmelden.
P.E. Montag, 09.11.2015, 11:23
Angenommen ich verdiene 100"000 CHF und überweise 10"000 dem Reinigungspersonals. Somit bezahle ich die Steuern auf 100"000 CHF, und das Reinigungspersonal auf 10"000. Total Steuereinnahme für Staat, Kanton und Gemeinde: Steuern auf 110"000 CHF. Jede Firma kann die Löhne abziehen, wieso nicht eine Privatperson?
Gabriela Baumgartner
Sie geben die Antwort selber: Weil Sie als Privatperson eben kein Unternehmen sind.
P.U. Montag, 09.11.2015, 11:25
Ich bin Putzfrau in zwei Firmen. In einer Firma arbeite ich 7 Stunden 45 Minuten pro Wohe, in der anderen Firma 6 Stunde pro Wohe. Ab und zu habe ich mehr Stunden, wenn zum Beispiel jemand von der Firma krank ist. Habe ich recht auf Mutterschaftsurlaub? Wie wird das gerechnet? Arbeitgeber sollten auch meine Unfalversiecherung zahlen?
Gabriela Baumgartner
Die Arbeitgeber müssen Sie obligatorisch gegen Berufsunfälle versichern. Sobald Sie an einem Ort mehr als 8 Stunden pro Woche arbeiten, müssen Sie dort auch obligatorisch gegen Nichtbetriebsunfälle versichert werden. Anspruch auf Mutterschaftsentschädigung haben Sie in jedem Fall, unabhängig vom Pensum.
E.S. Montag, 09.11.2015, 11:25
Meine betagte Mutter ist schwer sehbehindert und braucht Hilfe im Haushalt. Der Arzt sollte ein Formular ausfüllen für die Zusatzversicherung, die private Reinigungsfrau hat aber keines. Wo erhält die Putzfrau oder ich ein solches? Meine Mutter lebt in einer Alterswohnung des Alterszentrums und braucht momentan noch keine Pflege. Danke für einen Rat
Jasmine Jost
Dafür sind Sie resp. Ihre Mama zuständig. Ihre Raumpflegerin hat damit nichts zu tun. Formular am einfachsten über die Krankenversicherung, evt. hat auch der Arzt ein solches
P.K. Montag, 09.11.2015, 11:31
Wenn eine Reinigungskraft in mehreren Haushalten arbeitet, muss jede Hausfrau eine Unfallversicherung für sie abschliessen? Wo kann ich so ein Gesamtpaket AHV/Unfallversicherung für die Reinigungskraft abschliessen? Monatlicher Lohn ca Fr. 150.-.Besten Dank für Ihre Antwort. Freundliche Grüsse P. Keller
Rita Schiavi
Ja, jede Arbeitgeberin muss sie anmelden. Sie können bei AHV-Stelle die vereinfachte Abrechnung verlangen.
B.M. Montag, 09.11.2015, 11:35
Muss isch eine Kündigungsfrist einhalten, wenn ich der Putzfrau künden will. Sie arbeitet alle 2 Wochen 2 Std. für mich.
Gabriela Baumgartner
Ja, das müssen Sie. Im ersten Anstellungsjahr gilt ein Monat, danach 2 Monate und nach zehn Jahren drei Monate.
K.B. Montag, 09.11.2015, 11:42
Meine "Freundin" reinigt meine 3 Zimmerwohnung 1 x im Monat in 2 Stunden. Ich gebe ihr Fr. 60.-- für das Reinigen auf die Hand. Mache ich mich strafbar?
Gabriela Baumgartner
Ja, Sie machen sich strafbar, wenn Sie sie nicht anmelden.
k.a. Montag, 09.11.2015, 11:43
Ich bin pensioniert, und meine Tochter kommt und hilft mir hin und wieder die Wohnung auf Hochglanz zu bringen.Wenn ihr dabei ein Unfall geschehen sollte, wie geht das dann.Sie bekommt dann auch einen kleinen Betrag,den sie aber nicht gerne annimmt.Ich hoffe dass das ohne versteuern und versichern geht.
Gabriela Baumgartner
Wenn Ihre Tochter Ihnen aus Gefälligkeit hilft, also für einen symbolischen Beitrag, dann müssen Sie sie nicht anmelden. Sollte ihr etwas passieren, wird ihre Nichtberufsunfallversicherung einspringen.
T.H. Montag, 09.11.2015, 11:47
Wenn man als Putzfrau kein Vertrag abgeschlossen hat mit dem Arbetgeber, was gilt dann für ein Recht?
Rita Schiavi
Auch eine mündliche Abmachung gilt. Und darüber hinaus gilt das OR.
C.H. Montag, 09.11.2015, 11:48
Meine Putzfrau arbeitet im Stundenlohn. Selbstverständlich erhält sie den Lohn auch bei Abwesenheit (Krankheit). Ferien und Feiertage werden mit 8.33% zum Lohn dazugerechnet. Während unserer Ferien arbeitet sie auch, was ja nicht immer nötig ist. Ihre Ferien bezieht sie 100% nach ihren Bedürfnissen. Frage: Dürfte ich eine Art "Betriebsferien" festlegen? Ich finde, dass die Putzfrau alle Vorteile hat und ich alle Nachteile.
Gabriela Baumgartner
Ja, das dürften Sie. Nach Gesetz bestimmt der Arbeitgeber den Zeitpunkt der Ferien. Er muss allerdings nach Möglichkeit Rücksicht auf die Bedürfnisse des Angestellten nehmen (z.B. bei Angesellten mit Kindern).
B.K. Montag, 09.11.2015, 11:51
Wenn ich in einem Privathaushalt 1 mal in der Woche 2 Stunden putze, habe ich dann auch anrecht auf bezahlte Ferien? und wie viele Tage?
Gabriela Baumgartner
Selbstverständlich haben Sie Anspruch auf bezahlte Ferien. Nach Gesetz 4 Wochen, vielerorts bekommen Angestellte 5 Wochen Ferien.
P.G. Montag, 09.11.2015, 11:52
Guten Tag Meine Putzfrau wird demnächst wegen einer Operation für 3 Monate ausfallen. Sie putzt jeweils alle 2 Wochen bei mir. Wie berechnet sich die Lohnfortzahlungspflicht (Berner Skala, 4. Jahr, also 10 Wochen)? Wird diejenige Woche, in der sie normalerweise nicht putzt, ebenfalls gerechnet? In diesem Fall müsste ich für 5 Mal bezahlen oder beziehen sich diese 10 Wochen nur auf diejenigen Wochen, in der sie im Einsatz steht?
Rita Schiavi
Sie bezahlen das was ausfällt. Im Prinzip gilt die Berner Skala, ausser wenn es einen kantonalen Normalarbeitsvertrag gibt, der eine längere Dauer vorsieht. Das weiss ich aber nicht. Sie können sich bei einer Beratungsstelle erkundigen. Wenn es 10 Wochen sind, bezahlen Sie 5x
L.J. Montag, 09.11.2015, 11:53
2-3x/Jahr gönne ich mir Unterstützung bei der Reinigung meiner Wohnung. Ich lege Wert auf gute Bezahlung des Personals, auf umweltschonendes Putzen u. natürlich auf Einhaltung der rechtlichen Vorschriften. Das Putzinstitut hat den Betrag von 55 bis 65.-/h genannt. Bezahlt habe ich 220.-/4h. Welchen Betrag die Putzkraft erhalten hat, wurde nicht beantwortet. Korrekt? (22.-vertrauliche Info Putzfrau!) 55.->Zusammensetzung: Lohn, AHV-Beiträge, Versicherung, Aufwand Putzinstitut ...>ca. Beträge?
Jasmine Jost
Ich erachte diesen Stundenansatz als korrekt, die Aussage der Reinigungskraft ist nur relativ, weil man nicht weiss, wie sich der effektive Stundenlohn zusammensetzt.
Moderator
Der Experten-Chat ist beendet. Vielen Dank für Ihre Teilnahme. Leider war es in der zur Verfügung stehenden Zeit nicht möglich, alle Fragen zu beantworten. Mehr Informationen zum Thema finden Sie auf: http://www.srf.ch/sendungen/treffpunkt/die-hart-verdiente-sauberkeit