Vrenena Müller, Urswil 15.01.2018 11:03:18
Was kann ich machen, damit das Brot eine richtige Kruste bekommt? Danke
Katharina Rippstein
Ich würde da den Backofen bei den letzten 5 Minuten einen Spaltbreit öffnen damit der Dampf entweichen kann. Was auch wichtig ist, das man das Gebäck eher etwas dunkler backt, damit es auch knusprig werden kann.
Flury Urs, Obergerlafi9ngen 15.01.2018 11:04:15
Ich backe gerne BROT aber es wird zu wenig luftig
Claudia Boutellier
Lieber Herr Flury, wichtig ist, dass Sie den Teig genug lang kneten und der Teig genug Feuchtigkeit hat. Er sollte nach dem kneten schön weich und elastisch sein. Genügend Ruhezeit ist ebenfalls sehr wichtig. Je nach Jahreszeit braucht der Teig etwas länger zum Aufgehen. Schwere Mehle, wie z.B Roggenmehl, lassen das Brot nicht so schön aufgehen, wie Weissmehl.
Annemarie Tuma, 4500 Solothurn 15.01.2018 11:05:23
Beim Backen von Zöpfen passiert es mir häufig, dass diese an der dicksten Stelle aufreissen. Wenn ich mehrere Zöpfe aus dem gleichen Teig (Zopfmehl, frische Hefe, Butter, Milch, keine Eier) gleichzeitig backe, reisst manchmal nur einer auf. Wie lässt sich das Aufreissen verhindern? Vielen Dank!
Katharina Rippstein
Hier ist es wichtig, dass man den Teig gut knetet, sowie gut aufgehen lässt. Wenn man ihn beim Auswallen zu Strängen formt, kann man die Stränge ca. 5 Min. liegen lassen und dann nochmals auf die gewünschte Länge auswallen. So kann der Teig ruhen und sich entspannen.
Hildegard Koch, Unterägeri 15.01.2018 11:09:07
Danke für den Tip zu meiner Frage zur Linzertorte mit Dinkelmehl. Allerdings habe ich bei der Zubereitung auf die nötige Feuchtigkeit des Teigs geachtet und trotzdem war der Kuchen wie beschrieben nach dem Backen hart.
Katharina Rippstein
Demfall würde ich die Ofentemperatur beachten, dann vielleicht bei 20 Grad weniger backen. Auch die Zeit beachten, evtl. hat sie nicht so lange im Ofen wie die konventionelle. Hier kann man sonst auch noch auf die Zuckerrübenfasern, diese sind im Reformhaus erhältlich, greifen, diese geben dem Gebäck Feuchtigkeit zurück.
Marianne Annaheim, Obergösgen 15.01.2018 11:10:53
Eine Anmerkung zu den Zöpfen. 1. Bei mir dürfen, ja sollen die Zöpfe schön reisssen. Und vonwegen in die Breite backen. Seit ich für die Zöpfe nie mehr UHT - Milch verwende, kommen die so schön aus dem Ofen wie sie reingehen. Liebe Grüsse M. Annaheim
Hildegard Koch, Unterägeri 15.01.2018 11:11:48
Da mein Sohn eine Weizenmehlalergie hat, habe ich für seinen Lieblingskuchen, die Linzertorte (nach dem Rezept aus dem Betti Bossy Backbuch "Kuchen, Cakes & Torten"), Dinkelmehl verwendet. Der fertig gebackene Kuchen war aussen ziemlich knusprig um nicht zu sagen hart. Innen war er ganz ok. Was muss ich künftig beachten, dass der Kuchen auch aussen geschmeidig bleibt? Danke für Ihren Rat.
Katharina Rippstein
Hier ist es wichtig, dass man die Mehlmenge beachtet. Dinkelmehl ist relativ schwer, da muss man die Feuchtigkeitsmenge der Mehlmenge anpassen. Die Ofentemperatur muss beachtet werden soewie die Backzeit. Dies kann sich um 20 Grad sowie um ca. 10 Min. verkürzen.
Rita Sinelli, 5420 Ehrendingen 15.01.2018 11:14:06
Guten Tag Dieses Jahr wurden mir die Spitzbuben weich .Ich habe sie in einer Blechbüchse aufbewart.Sie wurden jeden Tag weicher..Vielen Dank
Katharina Rippstein
Da die Feuchtigkeit in den Dosen relativ hoch ist, durch die Konfi in den Spitzbuben, werden die Guetzli eher weicher. Hier vielleicht als Tipp die Guetzli nicht so hell backen, so dass sie nach dem Backen schön knusprig sind. Dann eher grössere Dosen nehmen, wo man die Guetzli flach und nicht lagenweise in der Dose aufbewahren kann.
Sonja Jakob, Uttigen 15.01.2018 11:15:28
Ich bin immer noch auf der Suche nach einem wirklich feinen und einfachen Rezept für ZItronen-oder Schokoladencake ohne Ei. Haben Sie da ein Tipp?
Claudia Boutellier
Liebe Frau Jakob, wir haben auch schon Tests mit Cakes ohne Eier gemacht. Mit Eiersatzpulver (in Reformhäusern und grösseren Coopfilialen erhältlich) haben wir gute Ergebnisse erzielt. Backen sie jedoch die Cakes in kleineren Formen, da die Eier beim Aufgehen und der Stabilität des Volumens eine wichtige Rolle, welche auch mit Eiersatz nicht ganz ersetzt werden kann. In kleineren Formen gebacken, behält das Gebäck seine Stabilität.
Verena Meury, Hochwald 15.01.2018 11:15:40
Ich habe heute morgen die SchokoladeWürfel gebacken und erst beim Backen gemerkt dass ich die doppelte menge Zucker in Teig getan habe. Kann ich die Würfel trotzdem essen? Glg
Katharina Rippstein
Ui, da würde ich sagen, einfach probieren und selber entscheiden. Sonst könnte man allenfalls ein wenig geschlagenen Rahm auf den Würfel verteilen oder dazu servieren, damit sie nicht so süss wirken.
Carmen Salzmann, Aathal 15.01.2018 11:19:15
Ich habe schon 2x Hefewürfel gekauft, welche weit vor dem Ablaufdatum am Rand "schimmlig" waren. Erziele ich mit Flüssighefe oder Trockenhefe den gleich guten Hefe-Geschmack im Brot? Vielen Dank und freundliche Grüsse
Katharina Rippstein
Wenn sie den Bio-Hefewürfel gekauft haben, dann sieht der bereits schon etwas grünlich aus am Rand, das ist soweit nicht so schlimm, aber desshalb empfehle ich gerne, den konventionellen Hefewürfel zum backen zu verwenden. Die Trockenhefe ist immer ein willkommener Ersatz zur Frischhefe. Der wirklich gute Hefegeschmack, finde ich, kommt aber nur mit der Frischhefe zur Geltung.
Sandra howald, Sermoise 15.01.2018 11:19:42
Guten tag, ich mache ca alle 10 tage unser brot, 6kg halbweiss mehl, jetzt meine frage ich kann bei meiner knettmaschine 2 geschwindigkeiten einstellen. Was ist für den teig besser, beide geschwindigkeiten 3&8min oder alles nur auf stufe 1? Mfg sandra howald
Claudia Boutellier
Liebe Frau Howald, für den Teig ist es am besten, wenn er zuerst genügend lang bei niedriger Stufe und zum Schluss kurz auf hoher Stufe geknetet wird.
Susi Gernet, 5408 Ennetbaden 15.01.2018 11:23:56
Meine Macarons werden wunderbar hoch in den ersten Minuten, dann fallen sie zusammen, nicht ganz aber doch nicht mehr so schön. Im Moment mach ich sie bei Heissluft 140°.
Katharina Rippstein
Bei Eiweissgebäcken, wie bei den Macarons ist eine maximal Hitze von 130 Grad Heissluft zu empfehlen, wenn man 2 Bleche miteinander backt. Bei einem Blech im Ofen, würde ich bei 150 Grad Ober- und Unterhitze backen. Über diesen Temperaturen ist es zu heiss, da das Gebäck zu schnell aufgehen will, aber mit der Hitze nicht umgehen kann.
Anna-Maria Batt, Birsfelden 15.01.2018 11:27:21
Beim backen von dem Zopf habe ich immer das gleiche Problem dass ich keine glatten Sträne bekommen sondern längs Rillen.Wie kann ich es verhindern?
Katharina Rippstein
Der Teig braucht Zeit, so auch beim auswallen der Stränge. Nach dem aufgehen lassen vom ganzen Teig, würde ich den Teig in so viele Teile teilen, wie sie dann Stränge möchten. Die Teigteile dann rund wirken und ca. 5 Min. ruhen lassen. dann die Teile zu kleinen Stränge formen, nochmals 5 Min. ruhen lassen und anschliessend zu der Stranglänge, die sie bevorzugen auswallen, so konnte der Teig immer wieder ruhen und er wurde elastisch, so sollten sie keine Risse mehr bekommen. Was aber auch noch sein kann, dass der Teig zu fest ist und man zu wenig Flüssigkeit beim Kneten beigegeben hat.
Ursula Rechberger, Frauenfeld 15.01.2018 11:28:34
Was kann ich machen, dass mein Tiroler Cake kurz vor Ende der Backzeit nicht in der Mitte einfällt?
Claudia Boutellier
Liebe Frau Rechberger, da es sich beim Tirolercake um ein sehr schweres und feuchtes Gebäck handelt, kann es hin und wiedermal vorkommen, dass er nach dem Backen etwas zusammenfällt. Wichtig ist, dass Sie nicht zu grosse Eier verwenden und das Eiweiss genügend steif ist, bevor es unter den Teig gezogen wird. Wenn Sie ein Betty Bossi Rezept haben, dann wurde dieses mit der Eigösse M (53 g+) getestet. Die Schoggiwürfeli sollten nicht zu gross sein und die Menge nicht höher, als im Rezept angegeben, da sie den Kuchen noch schwerer machen. Gutes Gelingen!
Barbara Lengacher, Gstaad 15.01.2018 11:31:35
Jedes mal wenn ich ein Gleichschwer Cake machen will geht er sehr gut auf und fällt am Ende der Backzeit zusammen. Was mache ich falsch? Habe schon versucht alles in Zimmertemeratur zu brauchen eines nach dem ander einzugeben. Funkiontiert nicht.
Katharina Rippstein
Ganz wichtig ist bei einem Gleichschwer-Cake, dass die Eimenge stimmt. Wir benutzen die Eigrösse M, also die 53g+ Eier. Auch da, kann das Ei schnell mal 60g wiegen. Daher empfiehlt es sich, die Eimenge abzuwägen. Wenn sie z.B. mit jeweils 250g Mehl, Zucker, Eier, Butter gehen, dass sie die Eimenge auf 250g abwägen.
Jrene Lüscher, Gräni 15.01.2018 11:35:10
Wenn ich Schwarzwälderbiscuit backe, oder allgemein biscuit, geht es wunderbar auf, fertig gebacken, faellt es dann aber zusammen, wieso?? Ich schlage das Eiweiss mit zucker lange (meringuage)
Claudia Boutellier
Liebe Frau Lüscher, wir haben im Laufe der Jahre festgestellt, dass ein Biskuit besser in Form bleibt, wenn der Boden mit Backpapier belegt und der Rand der Form NICHT gefettet wird. So kann das Biskuit sich am Rand festhalten und hochklettern. Nach dem Backen Biskuit etwas abkühlen (ca. 5 Min.), mit einem dünnen Spachtel vom Formenrand lösen und auf ein Gitter stürzen. Boden und Backpapier entfernen. So erhalten Sie ein gleichmässig dickes Biskuit. Aber ein bissen an Volumen verliert es immer nach dem Backen.
Esther von Arx, Egerkingen 15.01.2018 11:36:08
Ich backe gerne den Mississippi, Cake ( Schoggistängelicake). Immer wieder passiert es mir, dass dieser wunderbar aufgeht, jedooch 10 Min. vor Schluss in der Mitte einfällt.
Katharina Rippstein
Auch hier ist es wichtig, dass die Eimenge stimmt. Wir nehmen immer die Eigrösse M, also die 53g+. Auch da kann es mal sein, dass ein Ei 60g hat, daher empfiehlt es sich, die Eimenge abzuwägen oder allenfalls einfach 1 Ei weniger in die Cakemasse geben.
Erja Fischer, Twann 15.01.2018 11:38:51
Hallo und guten Tag darf frischhefe mit Metall in Berührung kommen Gruß Erja
Claudia Boutellier
Liebe Frau Fischer, wenn Hefe z.B. in einem Metalgefäss angerührt wird, oder in einer Chromstahlschüssel mit Mehl verknetet wird, ist das kein Problem.
Monika Hitzler, Liestal 15.01.2018 11:49:53
meine Tochter hat eine Laktoseintoleranz, wenn ich mit diesen Produkten(laktosefreie Milch/Butter) backe, wird der Kuchen, Zopf etc immer sehr trocken und wird auch schneller hart. Haben Sie mir einen Tipp, was ich da muss machen, damit das Gebackene trotz diesen Produkten nicht so trocken wird?
Katharina Rippstein
Mit diesem Problem haben wir bis heute keine Erfahrungen gemacht. Was die laktosefreien Produkte mit sich bringen ist, dass sie z.T. etwas süsser sind, da der Zucker gespalten wurde. Generell auf die Flüssigkeitmenge achten im Teig. Gebäcke 10 Min. vor Ende der Backzeit beobachten, allenfalls hat das Gebäck nicht so lange wie angegeben. Auch die Backtemperatur ist wichtig, da jeder Ofen anders ist.
Mirella Vögeli, Fiescheralp 15.01.2018 11:51:21
Ich bin auf 2200m über Meer. Wenn ich einen Zopf backe geht er meistens nicht schön auf. Habe schon vieles ausprobiert. Mehr Flüssigkeit weniger Hefe usw.? Vielen Dank
Claudia Boutellier
Liebe Frau Vögeli, leider haben wir keine Backerfahrung bei einer solchen Höhe. Es kann jedoch sein, dass die Hefe und auch andere Treibmittel wie z.B. Backpulver in diese Höhen mehr treiben. Starten Sie doch mal einen Versuch mit etwas weniger Hefe und dafür etwas länger aufgehen lassen. Zopfbacken bereitet übrigens auch vielen in viel tiefer gelegenen Küchen Probleme. Hier die wichtigsten Punkte, die beim Zopfteig wichtig sind. Teig genug lang kneten, Teig sollte genügend Feuchtigkeit haben, also nach dem kneten schön weich und elastisch sein, Teig bei Raumtemperatur aufgehen lassen. Wenn Sie mit dem Aufgehen Probleme haben, dann verwenden Sie beim nächsten Mal zimmerwarme oder kalte Milch und geben dem Teig mehr Zeit. Die Hefequalität kann auch eine Rolle spielen. Bio-Hefe ist nicht ganz so stabil wie normale Hefe.
doris hirsig, bottighofen 15.01.2018 11:53:48
ich backe viel und gern. was mir jedesmal misslingt, ist die baumnussroulade. die masse schön luftig, ob mit den ganzen eiern oder getrennten eiern hergestellt, ins blech gestrichen und nach Rezept gebacken,geht schön auf, wird etwa 1 cm hoch. doch kaum ist das blech draussen, fällt das luftige bisquit auf etwa 4 mm zusammen. liegts eventuell am backofen? merci schon für die antwort, doris hirsig
Katharina Rippstein
Der Biskuitteig von der Baumnussroulade ist eher ein schwereres Biskuit, weil es relativ viele Baumnüsse enthält. Wie auf dem Bild, ist dieses Biskuit ein eher flaches Biskuit, wie fast ähnlich einem Japonaisboden. Das heisst, sie können dies fast nicht umgehen. Bereiten sie doch ein einfaches, "normale" Biskuit ohne Nüsse zu, so bleibt ihnen das Biskuit schön luftig.
Ruedi Mani, Sempach 15.01.2018 11:58:36
Welches Mehl eignet sich am besten für das Backen von Baguettes?
Katharina Rippstein
Ich würde dort ein Halbweissmehl nehmen. Das ist nicht ganz so weiss wie das Weissmehl und gibt dem Baguette die nötige Struktur/Konsistenz. Wichtig ist auch der Vorteig von einem Baguette, sowie die Zeit und die Formgebung.
Margrit Jacquemai, Bottmingen 15.01.2018 12:01:47
Meine Aenisbrötli,die ich genau nach B.B.-Rezept zubereite,über Nacht trocknen lasse und dann bei 140Grad mit Heissluft backe, kippen die Brötli mal mehr oder weniger bis manchmal gar nicht. Liegt es vielleicht daran, dass der Rand auf der Rückseite (1mm) nicht immer gleich ist? Ich verwende kein Backpulver,dafür 2 EL Kirsch. Bei meinem alten Backofen mit nur Unter-und Oberhitze, wo ich die Türe einen Spalt offen lassen musste, passierte mir dasselbe - nur öfters als mit Heissluft!
Claudia Boutellier
Liebe Frau Jacquemai, backen Sie de Änisbrötli oder Chräbeli immer auf einem leicht gefetteten Blech und nicht auf Backpapier. Wichtig ist auch, dass die Guetzli nach dem Trockenen nicht auf dem Blech verschoben werden. Wenn Sie bei Heissluft backen, kann es sein, dass die Hitze etwas reduziert werden muss. Beachten Sie die Angaben des Ofenherstellers. Wenn nicht anders vermerkt, gehen wir bei Betty Bossi von Ober- und Unterhizte aus. Bei einem alten Backofen ist es gut möglich, dass die Hitzeverteilung nicht ganz optimal ist. Dies kann ebenfalls zu unregelmässigen Backergebnissen führen.
Pascal Sieger, Winterthur 15.01.2018 12:06:40
Leider habe ich Gluten, Eier und Milch Allergie. Würde aber gerne selbst Fajitas backen. Habt Ihr ein Rezept dazu bei welchem die Fladen schlussendlich nicht total steif und zerbrechlich werden? Oder gibt es Tipps wie man die bestehenden Rezepte abändert für ein besseres Ergebnis? Ebenfalls hörte ich den Tipp betreffend Flohsamen in Gluten freiem Mehl. Wieviel Gramm benötigt man da für einen Glutenfreien Teig? Danke Euch.
Katharina Rippstein
Die Weizentrotillas würde ich mit glutenfreiem Mehl (z.B. Schär-Mehl) Backpulver, Salz, Sonnenblumenöl und Wasser herstellen. Dort kann man konventionelle Rezepte verwenden, muss dann aber die Mehlmenge, resp die Wassermenge anpassen. Glutenfreies Mehl = mehr Flüssigkeit. Wie sie erwähnen, kann man Flohsamen einsetzten. Die macht die Fajjitas geschmeidiger beim auswallen. Da wir mit etwa 8 % der Mehlmenge gearbeitet. Was dem Fladen Feuchtigkeit gibt, sind Zuckerrübenfasern, diese sind auch in Reformhäusern erhältlich.
Irène Emmenegger, Bougy-Villars 15.01.2018 12:10:33
Wie kann ich tiefgefrorene Hefe verwenden. Gibt es Unterschiede betreffend Biohefe und "normaler" Hefe. Auf was kommt es an? Auf was muss ich aufpassen? Irgend ein genialer Tipp? FG
Katharina Rippstein
Ich empfehle Hefe nicht Tiefzukühlen, da die Backeigenschaften dann nicht mehr genügen. Also das Gebäck geht nicht mehr schön auf! Wenn dann würde ich auf Trockenhefe zurückgreifen. Mit Bio-Hefe haben wir die Erfahrung, dass sie keine gute Treibkraft hat, somit backen wir immer mit konventioneller Hefe. Wichtig ist, dass die Frischhefe immer sehr frisch ist, so kann sie sich voll und ganz entfalten und sie haben Freude am Gebäck.
Karin beerli, Walenstadtberg 15.01.2018 12:11:57
Wie gelingt ein fluffiger Panetone?
Claudia Boutellier
Liebe Frau Walenstadtberg, ein richtig fluffiger Panettone, wie sie ihn beim Bäcker oder in Spezialitätenläden kaufen können, ist ein sehr zeitintensives Unternehmen. Der Teig besteht aus einem Vorteig, der über viele Stunden gelagert (gegärt) wird, danach mit Mehl, Butter und weiteren Zutaten angereichert wird und nochmals mehrere Stunden gegärt wird. Da der Teig sehr viel Butter enthält, werden die Panettone meist nach dem Backen über Kopf aufgehängt, damit sie beim Auskühlen nicht an Volumen verlieren. Wenn Sie ein einfacheres Rezept haben möchten, empfehle ich ihnen, mal auf der Betty Bossi Website bei den Rezepten nach Panettone zu suchen.
Judith Sturzenegger, Rehetobel 15.01.2018 12:13:02
Liebes BackteamFrüher war Ihr Tipp gut umsetzbar und hat funktioniert. Bei vielen neuen Backöfen ist es nicht möglich mit geöffneter Backofentür zu backen. Haben Sie auch einen Vorschlag für die neuen Backöfen? Vielen Dank und sonnige Grüsse Judith
Katharina Rippstein
Da wir nicht wissen, was für einen Ofenhersteller sie haben, würden wir ihnen empfehlen, mal zu recherchieren, ob ihr Ofen eine Backeinstellung hat mit "geöffnetem Dampfzug". So dass man gut Macarons oder Eiweissgebäcke backen kann, ohne das zu viel Dampf im Ofen hat.
Karin beerli, Walenstadtberg 15.01.2018 12:14:06
Wie gelingen mir Schoggi-S?
Katharina Rippstein
Wichtig beim Schoggi-S ist das aufschlagen der Eiweissmasse. Diese muss luftig sein, sowie schön glänzen. Der Glanz kommt dann mit der letzten Zugabe vom Zucker. Wenn man den Eiweiss dann aber zu lange schlägt, wird es wieder flüssig. Also schlagen, bis der Eischnee glänzt und gleich weiter verfahren. Das richtige Schokoladepulver ist auch wichtig, da Empfehle ich das von Cailler. Das Backen ist auch zu beachten, bei 100 Grad, da empfehle ich, die Backtemperatur mittels Thermometer zu messen, denn über 100 Grad würde ich nicht backen. Wenn man die Backtüre einen kleinen Spaltbreit offen lässt, so kann der Dampf entweiche und die Schoggi-S werden trocken und nicht gummig oder laufen gar auseinander.
Paul Bolzern, 6275 Baqllwil 15.01.2018 12:14:25
Wenn ich beim Bäcker Sauerteigbrote kaufe,hat es meist grosse Löcher im Brot.Wenn ich selber mit einem am Vortag hergestellten Teig Sauerteigbrot backe,ergeben sich keine so grossen Löcher im Brot.Verwendet der Beck zusätzliche Treibmittel ?
Claudia Boutellier
Ein Sauerteig vom Bäcker enthält in der Regel keine künstliche Treibmittel. Da es sich beim Sauerteig um ein natürlich gegärtes Produkt handelt, wo das Raumklima (Mikroben in der Luft) auch eine wichtige Rolle spielt, ist es gut möglich, dass der Sauerteig vom Bäcker anders ist, als der den Sie zuhause herstellen. Also weiter so, wenn Sie mit dem eigenen Teig gute Ergebnisse erzielt haben. Sauerteig lässt sich übrigens auch sehr gut tiefkühlen.
Rusterholz J., 8500 Frauenfeld 15.01.2018 12:20:35
Wir backen jedes Jahr Birebrot. Der Umhüllteig wird sehr schnell trocken. Er besteht Zopfteig,(Zopfmehl oder Weizenmehl), der ca 4% Ei enthält. Was können wir tun, damit das ganze Brot, aber vor allem der Hülltei feuchter bleibt? Hat diese Kleinmenge Ei bereits einen Einen Einfluss? Vielen Dank für die Antwort und für die Sendung, Judith Rusterholz
Claudia Boutellier
Das Ei im Teig kann sicherlich eine Rolle spielen, muss aber nicht. Wichtig ist, dass der Teig genug Feuchtigkeit hat und schön weich und elastisch ist. Die Birnenwegge können Sie vor und während dem Backen noch mit Wasser bestreichen, damit der Teig nicht zu sehr austrocknet. Bei Betty Bossi stellen wir die Birnenwegge meist mit einem Kuchenteig her. Dieser ist zwar trocken, hat aber in trockener Form eine bessere knusprigere Konsistenz als Zopfteig.
Marie-Isabelle Bill, Walchwil 15.01.2018 12:29:28
Mein Mann und ich streiten uns immer darüber, ob wir uns wirklich an die Regel halten müssen, dass wir im Umluftofen zuerst zuunterst ein Blech einschieben. Wenn es 2 sind zuunterst und zuoberst und bei 3 dann zusätzlich noch eines in der Mitte... Ich backe z.B. fast alles auf der untersten Rille - Gratin, Zopf, Cake, Tarte etc. Mein Mann findet, es sollte unbedingt in der Mitte sein...Was halten Sie davon?
Claudia Boutellier
Liebe Frau Bill, es kommt immer darauf an, was Sie backen. Grundsätzlich kann man schon sagen, dass es beim Umluftofen keine so grosse Rolle spielt, ob Sie in der Mitte oder in der unteren Hälfte Backen, da ja auch mehr wie ein Blech eingeschoben werden kann. Es kommt aber immer etwas auf den Ofen drauf an. Wenn Sie jedoch vor allem bei Wähen und Pizzas keine zufriedenstellende Ergebnisse erzielen und der Ofen keine Intensiv-Backfunktion hat, macht es Sinn, auf der untersten Rille ein Backblech vorzuheizen und das Backgut aufs heisse Blech zu legen und zu backen.
Marie-Isabelle Bill, Walchwil 15.01.2018 12:31:36
Besten Dank! Das war ein super SERVICE!
Hildegard Wächter, 5085 Sulz 15.01.2018 12:32:31
Ich backe sehr gerne Muffins. Sie gehen jeweils auch wunderbar auf, doch wenn ich sie dann aus dem Ofen nehme fallen sie jeweils zusammen. Was mache ich falsch?
Claudia Boutellier
Nach dem Backen fällt das Gebäck meistens ein bisschen zusammen. Sie können die Backpulvermenge mal ein bisschen reduzieren, und darauf achten, dass sie nicht zu grosse Eier verwenden.
Marie-Isabelle Bill, Walchwil 15.01.2018 12:34:47
Und noch eine Frage zu Umluft/Normalbackofen. Gibt es Gebäck, das sich nicht für den Umluftofen eignet?
Claudia Boutellier
Grundsätzlich können Sie alle Gebäcke in einem Umluftofen machen. Wir haben jedoch festgestellt, dass der Boden z.B. von Pizzas und Wähen nicht ganz so knusprig wird, wie wenn mit Ober- und Unterhitze gebacken wird. Es sei denn, der Ofen hat ein Intensivbackprogramm.