Martin Müller, Liestal 05.03.2018 21:04:54
Was erhoffen Sie sich durch diese Serie? Was wollen Sie den Schweizern mitgeben/sagen?
Güzin Kar
Lieber Martin, wir möchten in erster Linie eine Geschichte erzählen von Menschen, die leiden, lieben und hoffen. Und wir hoffen, dass Schweizerinnen und Schweizer eine Serie mögen, die sowohl lustig als auch melancholisch ist.
Christian Wolf, Bern 05.03.2018 21:06:39
Schreibst du lieber für weibliche oder männliche Charaktere?
Güzin Kar
Für beide und alle. Alle Figuren verdienen meine volle Aufmerksamkeit und Liebe.
Wolfgang Paul, Schönbühl 05.03.2018 21:07:44
Warum müssen denn die Männer gar so bedauernswerte Looser sein und die Frauen nur hinter Sex her? Das ist ja schon witzig nur so fürchterlich klischeehaft, sorry.
Güzin Kar
Ich finde nicht, dass die Männer Loser sind. Sie sind eben gerade nicht die klischeehaften Helden, die auf alles eine Antwort haben. Mir war es wichtig, Männer sowohl stark in ihren Entscheidungen (Kinderwunsch) als auch in ihrer Ratlosigkeit zu zeigen.
Onur Ogul, Zürich 05.03.2018 21:08:43
Hallo Güzin, Onur hier, Journalist der Schweizer Illustrierten und SI online (so viel zur Vorwarnung, dass ich den Chat lese ;) 1. Hab gerade die zwei Folgen gesehen. Fantastisch! 2. Der Kürbis. Wieso?
Güzin Kar
Danke fürs grosse Lob. Das freut mich. Kürbis, weil Kürbis. Es musste was Artfremdes sein. Reicht das vorerst?
stefan Meier, Wil 05.03.2018 21:09:17
Wie haben sie diese Geschichten gesammelt? Aus ihrem eigenen Umfeld oder und frei erfunden?
Güzin Kar
Als Autorin und Regisseurin muss man zum Glück nichts erleben, nur gut erfinden.
stefan Meier, Wil 05.03.2018 21:10:23
Warum ist nicht ein bizzeli mehr (stillvolle) Sexuelle Inszenierung dabei ? Oder dann nur so kurz angedeutet?
Güzin Kar
Meinst du Bettszenen? Ich selber finde, dass man Erotik, Gefühle und Spannung auch ganz ausserhalb des Bettes zeigen kann.
Christian Wolf, Bern 05.03.2018 21:10:42
Eine Folgefrage: Aber du identifizierst dich schon am meisten mit Nele, oder? ;-)
Güzin Kar
Nein. Ich verrate dir ein Geheimnis: Ich hatte eine diebische Freude beim Schreiben von Heinz. Heinz ist mein anderes Ich.
Roland Heer, Zürich 05.03.2018 21:13:45
Darf ich annehmen, dass die Textvorlagen für die Schauspieler/innen auf Hochdeutsch geschrieben wurden? Anders kann ich mir schwer vorstellen, warum die alle so gestelzt dahersprechen in einem verklemmten Mix aus Standarddeutsch und Mundart. Zudem finde ich es penibel, wie sehr die alle auf artikulatorische Übergenauigkeit machen - als wären wir auf einem Gehörbehinderten-Kanal. Schade, - Ihre starken Dialoge kommen so doch nur daher wie in einer Pennäler-Aufführung. Schweizerdeutsch - o Pein?!
Güzin Kar
Danke für Ihre offene Kritik. Die Dialoge waren alle auf Mundart. Und nein, ich finde ganz und gar nicht, dass die Schauspielerinnen und Schauspieler überdeutlich artikulieren, eher das Gegenteil. Ich mache auch keinen Hehl daraus, dass ich alle unsere Akteure ausserordentlich gut finde. Ohne sie wäre die Story nur halt so gut. Okay, sie finden es jetzt halt schlecht, was Ihr Recht ist.
Simone Kuster, Wetzikon 05.03.2018 21:14:46
Liebe Frau Kar, ich vermisse Sie bei Boser & Böser. Wohin und warum sind Sie verschwunden?
Güzin Kar
Oh! Ich habe im letzten Jahr die Serie gedreht, schliesse aber nicht aus, dass ich mal wieder als Gast bei Patricia im Studio bin.
Onur Ogul, Zürich 05.03.2018 21:15:31
Zum Kürbis: Nun gut, eine Vulva hätte ich schon nicht am TV erwartet. Anders gefragt: Wie hattest du den Einfall für den Kürbis?
Güzin Kar
Der Kürbis scheint dich aber mächtig zu interessieren ;-)) Als Autorin hat man ständig Einfälle.
Tobias Markwalder, Zürich 05.03.2018 21:16:11
liebe Güzin - weshalb denken Sie, dass bloss Männer auf dem Chat sind? @Onur: Das war eine Papaya!
Güzin Kar
Er meinte den erwähnten Kürbis, glaube ich. Es sind doch aber Frauen hier im Chat.
Moderator
Wir bekommen gerade viele Fragen. Wir werden uns bemühen, alle zu beantworten.
Wolfgang Paul, Schönbühl 05.03.2018 21:18:00
Sorry. Ich verstehs nicht. Wo haben denn diese Männer einen positiven Ansatz für ihr Leben, mit Ausnahme, dass Gianni in die Paartherapie geht?
Güzin Kar
Alle Männer sind integer in dem, was sie tun und wie sie es tun. Alle suchen nach Lösungen. Alle haben Fragen ans Leben. Keiner spielt den Helden oder den Verantwortungslosen.
Chris B., SG 05.03.2018 21:18:41
Liebe Güzin, die Serie finde ich sehr erfrischend und doch auch innovativ. Meine Frage: kann man auch noch mit Mitte 30 ins Filmgeschäft gehen oder ist da schon zu alt für Schauspielkurse etc. :)?
Güzin Kar
Man kann grundsätzlich in fast jedem Alter alles tun, ausser vielleicht Ballettänzerin oder Kunstturner, aber da kenne ich mich zu wenig aus. Wenn Sie es möchten: versuchen!
Anna Roth, Zürich 05.03.2018 21:19:47
Liebe Güzin Kar, wir (Paar :)) sind begeistert von der Serie! Allerdings habe ich den Eindruck erhalten, dass Nele die weniger attraktiven Partner neben ihrem Hauptpartner zur Wahl bekommt. Während Gianni eine blonde sehr attraktive Nebenpartnerin erhält. Ist das gewollt so, dass Nele unter Gianni Niveau weitere Optionen erhält?
Güzin Kar
Wirklich? Nein, nein Nele kriegt ganz tolle Männer. Bleiben sie dran und staunen sie, was da noch kommt. Und Ihr Lob freut mich sehr. SEHR! Danke.
Roland Heer, Zürich 05.03.2018 21:21:23
Einer Ihrer Schauspieler spielte in einem Stück, das ich geschrieben habe. Auf der Bühne kann man Leute aber, so meine Vermutung, um einiges erwachsener sprechen und daherkommen lassen als fürs Fernsehen.
Güzin Kar
Es freut mich, dass Sie mit einem meiner Schauspieler gearbeitet haben. Mit welchem denn? Ich würde nie Bühne gegen Film ausspielen, da ich es eine Unsinne finde, wenn KünstlerInnen ihre eigene Sparte zu sehr loben und andere dissen.
Barbara E., Thun 05.03.2018 21:21:55
Vielen Dank Güzin du hast mich zum Lachen gebracht. Die Serie ist toll und für mich sind das so ein kleines bisschen "Geschichten die das Leben schrieb.
Güzin Kar
Danke vielmals, liebe Barbara. Das freut mich sehr, und ich wünsche weiterhin viel Spass!
stefan Meier, Wil 05.03.2018 21:23:52
Haben Sie die Vollmacht (bzw. das letzte Wort) wenn es um die Besetzung der Rollen geht?
Güzin Kar
Die Produktion, die Redaktion und ich haben gemeinsam entschieden. Mal diskutiert man ein wenig, mal muss man argumentieren. Aber ich sage es so: Alle, die jetzt spielen, wollte ich unbedingt haben.
Onur Ogul, Zürich 05.03.2018 21:25:39
Nun gut, lassen wir den Papkürbis... oder Kürpaya. Die unterschiedlichen Charaktere gefallen mir sehr gut. In letzter Zeit versuchen verschiedene Serien und Filme auch Homosexuelle in ihre Storys zu integrieren. Weshalb hast du dich dafür entschieden, das für «Seitentriebe» nicht zu tun?
Güzin Kar
Weil du dann die Frage mit dem Kürbis nicht gestellt hättest ;-)) Die Frage nach den Homosexuellen ist sehr, sehr wichtig, und ich kann sie leider hier nicht auf die Schnelle beantworten. Ich habe in einigen Interviews darauf Bezug genommen.
Moderator
Lieber Onur Ogul, hier beispielsweise hat sich Güzin Kar zu Ihrer Frage geäussert. https://www.srf.ch/sendungen/seitentriebe/die-romantische-liebe-ist-eine-erfindung-des-18-jahrhunderts
Rahel von der Burg, Bern 05.03.2018 21:28:55
Liebe Güzin, so lustig und witzig. Das mit Björn Guggisberh heute - einfach der Brüller. Danke für das Demontieren und Abfeiern aller Klischees. Doch eine Frage erschliesst sich mir nicht: Warum trägt Nele ausschliesslich Mini und Kombi? (tolle Beine, keine Frage, trotzdem)
Güzin Kar
Danke vielmals. Der Schauspieler, den den Björn spielt, heisst Foscky Pueta. Nele trägt entweder Mini oder Overall, weil sie sich in den Zwischenstufen nie gefunden hat.
stefan Meier, Wil 05.03.2018 21:30:20
Kann es sein, dass die ältere Dame ( die Papaya-Missbraucherin) damals in Snow White (von Samir) die verwirrte Mutter der Hauptfigur (Nico, Julie Fournier) gespielt hat?
Güzin Kar
Sunnyi Melles. Ja, sie hat dort gespielt.
Hans Müller, Uster 05.03.2018 21:33:49
Finde die Serie bisher sehr gelungen und sehr erfrischen im Gegensatz zu all den 0815 Krimiserien. Das Einzige, was ich schade finde ist, dass die einzelnen Szenen oft sehr kurz geschnitten sind und es so z.T. schwer fällt in die einzelnen Szenen einzutauchen. Ich gehe davon aus, dass sie am Umfang (Anzahl Folgen / Länge) leider nicht freie Hand hatten? Die Thematik hat Potential für eine Fortsetzung. Probleme in Langzeitbeziehungen zu lösen braucht auch viel Zeit und ist im TV kaum thematisiert
Güzin Kar
Danke für diese differenzierte Rückmeldung. Die Länge der Episoden war vorgegeben. Allerdings haben meine beiden Cutter (Wolfgang Weigl und Simon Gutknecht) und ich absichtlich auf Tempo gemacht. Ich selber langweile mich sehr schnell, wenns nicht vorwärts geht. Klar, man hätte gut auch langsamer sein können. Es war eine künstlerische Entscheidung.
stefan Meier, Wil 05.03.2018 21:34:31
Was bereitet ihnen eigentlich mehr Vergnügen? Drehbuch schreiben, oder Regie führen? Wo fühlen Sie sich sicherer? Bzw. was können Sie "besser"?
Güzin Kar
Man kann die beiden Arbeiten nicht miteinander vergleichen. Aber Schreiben ist eindeutig viel, viel schwieriger. Es dauert auch viel länger. Die Arbeit auf dem Set ist unberechenbarer, was ich auch sehr liebe.
Simone Kuster, Wetzikon 05.03.2018 21:37:31
Können Sie drei Dinge nennen, mit denen Sie jetzt, da Sie die Serie am TV sehen, nicht ganz glücklich sind und die Sie jetzt anders machen würden?
Güzin Kar
Die Serie ist nicht allein mein Werk, auch wenn ich die künstlerische Leitung hatte. Alle haben ihr Bestes gegeben und noch viel mehr. Erwähnen möchte ich Kameramann Felix von Muralt und Setdesignerin Susanne Jauch. Das alles macht mich sehr glücklich.
Moderator
Tausend Dank für die Fragen. Güzin Kar bedankt sich für Ihr Interesse. Wir schliessen nun den Chat und wünschen eine entspannte Nacht!