Moderator Dienstag, 24.01.2017, 21:28
Guten Abend und herzlich willkommen. Die Experten geben ab 21:30 Uhr Auskunft. Herzlichen Dank für Ihre Geduld.
Moderator Dienstag, 24.01.2017, 21:29
Der Chat ist jetzt eröffnet. Zwei Experten stehen Ihnen ab sofort zur Verfügung. Der dritte, Hr. Kieser, wird ca. 21:40 zum Chat stossen. Bitte stellen Sie Ihre Frage so kurz wie möglich. Sie wird nach dem Chat auf srf.ch anonymisiert (Beispiel: „A. B. aus Z:“) veröffentlicht bleiben. Bitte haben sie auch Verständnis, dass nicht alle Fragen beantwortet werden können. Besten Dank.
C.T.F. Dienstag, 24.01.2017, 21:29
Guten Tag, wie sieht es mit der AHV im Kanton Zürich tatsächlich finanziell aus? Erhalten Verheirate mehr/weniger oder gleich viel, wie für Unverheiratete?
Ndiya Onuoha
Wenn Sie eine AHV-Rente beziehen, erhalten Sie aufgrund der Plafonierung eine tiefere AHV-Rente als verheiratete Person. Die AHV-Beiträge sind für verheiratete und nicht verheiratete Personen gleich hoch.
H.H. Dienstag, 24.01.2017, 21:34
Mein Sohn arbeitet seit einem Jahr in Frankreich. Bevor er die Schweiz verlassen hat, hat er sich eingehendinformiert, sowohl bei der zuständigen AHV Stelle, wie auch bei der Botschaft in Paris. Er kann/darf nicht einzahlen. Wir waren sehr erstaunt. Kann man nichts machen? Vielen Dank.
Ndiya Onuoha
Für die Schweiz und die EU gelten die bilateralen Verträge. Die Regel darin lautet, dass eine Person nur in einem Land der Beitragspflicht unterstehen kann. Die Beitragspflicht ist vom Wohnsitz und dem Erwerbsort abhängig. Da Ihr Sohn in einem EU-Land erwerbstätig ist und auch dort wohnt, ist er der französischen Versicherung unterstellt.
F.B. Dienstag, 24.01.2017, 21:36
Ich bin geboren: 1956. Arbeitete von 1976–1982,dann 1.Tochter. 1990 2.Tochter. Erneut gearbeitet von 1996-heute, 50-100%. Wir haben 1990 geheiratet. 2008 richterl. getrennt. Keine Alimente,bin allein verantw. für m. Tochter (1990) welche noch ca. 1 Jahr studiert. Habe 2 Arbeitsstellen, jetzt zu 50 u. 30%, insges. ca. 3400 mt.Lohn. 2020 Pension, ohne 3. Säule. 2. Säule sehr minim. Wieviel Rente erhalte ich ca? Lohnt es, circa 6000 fr erspartes in die AVS einzuzahlen??Danke!
Mario Christoffel
Ich empfehle Ihnen, sich an eine derAusgleichskassen zu wenden, bei welcher Sie Beiträge bezahlt haben. Dort können Sie kostenlos eine prognostische Rentenberechnung verlangen und sich ein Bild über Ihren zukünftigen Rentenansprüche verschaffen.
M.F. Dienstag, 24.01.2017, 21:42
Ich ziehe in März nach Spanien für eine unbefristete Zeit. Ich habe mich abgemeldet weil ich Spanien arbeiten werde und kann mit meinem Spanishen Gehalt nicht die Versicherungen in der Sc hweiz bezahlen. Kann ich trotzdem etwas einzahlen für die AHV in der Schweiz damit ich keine Lücke habe wenn ich zurück komme? Vielen Dank für die Hilfe. Beste Grüsse, Manuela
Ndiya Onuoha
Sie können nur solange Beiträge in die AHV einzahlen, wie Sie der Versicherung unterstellt sind. Sobald Sie Ihren Wohnsitz nach Spanien verlegen und auch dort erwerbstätig sind, sind Sie nicht mehr in der Schweiz der AHV unterstellt. In diesem Fall gibt es leider keine Möglichkeit, weiterhin Beiträge in die AHV zu bezahlen.
M.K. Dienstag, 24.01.2017, 21:42
Von 2007 bis 2012 arbeiteten wir in Schottland (abgemeldet in CH für diese Zeit, Ehemann: Arbeit bei einer lokalen schottischen Firma, ich: Geburt 1.Kind, insgesamt Arbeitspause von 12 Monaten im Ausland bevor Arbeitsbeginn im Ausland). Nach bisherigen Abklärungen: keine Möglichkeit der Mindesteinlage in AHV-CH, wir befürchten, dass Lücke der AHV CH grösser als "versprochene" Rente vom Ausland, von der wir nicht wissen, wie hoch sie sein wird? Was können wir tun?
Mario Christoffel
Tatsächlich konnten Sie während Ihres Aufenthalts in Schottland sich nicht weiter in der AHV versichern, da diese Möglichkeit bei einem Aufenthalt in einem EU-Land nicht besteht. Über die Höhe Ihrer Rentenanwartschaft müssen Sie sich direkt beim zuständigen ausländischen Versicherungsträger erkundigen.
M.H. Dienstag, 24.01.2017, 21:47
Mei Mann ust erst mit 40 Jahren in die schweiz gekommen.6stces moeglich dasscer bei einem jahreseinkommen von 60000 chf nur 300 chf rente bekommt wenn er bis zur oensionierung arbeitet?
Mario Christoffel
Das kann nicht sein. Ihr Mann wird zwar eine beträchtliche Lücke in der schweizerischen AHV haben, müsste aber aufgrund Ihrer Angaben immer noch auf eine Beitragszeit von über 20 Jahren kommen. Mangels weiterer Angaben, die für die Rente erforderlich sind, kann ich Ihnen aber keine näheren Angaben zum Betrag liefern. Auch in Ihrem Fall könnte eine prognostische Rentenberechnung durch die Ausgleichskasse weiterhelfen. Informationen dazu und ein Anmeldeformular finden Sie im Internet bei den Ausgleichskassen.
L.M. Dienstag, 24.01.2017, 21:48
Wie finde ich vor der Pensionierung heraus, ob ich eine Beitragslücke habe? Wie kann ich diese schliessen?
Ndiya Onuoha
Sie können bei Ihrer kantonalen Ausgleichskasse einen Auszug aus dem individuellen Konto (sogenannter IK-Auszug) verlangen. Darauf sind alle Einkommen ersichtlich, auf denen Beiträge abgerechnet wurden. Sollten Sie feststellen, dass Sie eine Beitragslücke haben, können Sie dies nach Erhalt des IK-Auszugs der zuständigen Ausgleichskasse melden. Beiträge können fünf Jahre rückwirkend einbezahlt werden. Ebenfalls können Sie bei Ihrer Ausgleichskasse eine Rentenvorausberechnung Ihrer zukünftigen AHV-Rente beantragen.
C.S.A. Dienstag, 24.01.2017, 21:50
Guten Tag! Mein Ehemann ist arbeitslos und ich bezahle AHV bei einem Lohn von Brutto 5500 Fr. / Monat. Ist mein Ehemann weiter versichert oder entsteht da eine Lücke? Besten Dank
Mario Christoffel
Ich gehe davon aus, dass Sie beide in der Schweiz wohnen. Falls Ihr Ehemann noch Arbeitslosenentschädigung bezieht, bezahlt er auch Beiträge. Sonst wäre die Beitragspflicht über Sie erfüllt, da Sie nach Ihren Angaben mehr als den doppelten jährlichen Mindestbeitrag zahlen.
R.S. Dienstag, 24.01.2017, 21:52
Ich bin arbeitstaetig. Wie kann ich nachprüfen ob mein Arbeitgeber meine AHV-Beitraege korrekt an die AHV abgerechnet hat? Kann mir die AHV dazu Auskunft geben ob ich Luecken habe? Besten Dank
Mario Christoffel
Sie können bei jeder Ausgleichskasse, bei welcher Sie Beiträge bezahlt haben, kostenlos einen Auszug aus den individuellen Konti verlangen. Damit können Sie prüfen, ob Ihre Arbeitgeber die Beiträge jeweils auch korrekt abgerechnet haben.
T.M. Dienstag, 24.01.2017, 21:52
Ich bin angestellt, meine Frau selbständig. Wer meldet Kinderzulagen an?
Ueli Kieser
Wenn Sie selbständig sind, erhalten Sie die Kinderzulagen
J.R. Dienstag, 24.01.2017, 21:54
Guten Abend, wo kann man nachsehen, ob man Lücken in der AHV hat?
Ueli Kieser
Sie können bei der AHV-Ausgleichskasse einen Auszug aus Ihrem individuellen AHV-Konto bestellen. Dort können Sie für jedes Jahr überprüfen, ob Sie eine Lücke haben.
R.V. Dienstag, 24.01.2017, 21:54
Wir verreisen für acht Monate ins europäische Ausland. Ich kündige dafür meine Stelle per Ende April. Soll ich freiwillig AHV einzahlen?
Mario Christoffel
Im EU-Ausland können Sie der freiwilligen AHV nicht beitreten. Hingegen zweifle ich, ob Sie für diese zum vornherein befristete kurze Zeit tatsächlich Ihren Wohnsitz ins Ausland verlegen. Ich empfehle Ihnen, mit Ihrer Ausgleichskasse Kontakt aufzunehmen.
K.S. Dienstag, 24.01.2017, 21:55
die ehefrau ist über den mann versichert, ist es auch umgekehrt? mein mann ist juli 2015 in die schweiz gekommen und wir haben geheiratet. ich arbeite, er noch nicht, ist er also über mich versichert?
Ueli Kieser
Genau - auch er ist versichert, wenn Sie selber berufstätig sind. Das Geschlecht spielt keine Rolle
S.M. Dienstag, 24.01.2017, 21:57
Guten Abend - gibt es Fallen bei der AHV im Konkubinat, wenn die Frau die gemeinsamen Kinder betreut und nur noch Teilzeit oder gar nicht mehr arbeitet?
Ndiya Onuoha
Wenn der eine Ehegatte erwerbstätig ist und der andere sich um die Kinder kümmert, sind die Beiträge des nicht erwerbstätigen Ehegatten mit dem Einkommen des erwerbstätigen grundsätzlich gedeckt. Dies gilt jedoch nicht für Personen, die im Konkubinat leben. In diesem Fall muss die nicht erwerbstätige Person sich selbständig bei der Ausgleichskasse als Nichterwerbstätige anmelden. Sofern sie noch Teilzeit arbeitet, ist es möglich, dass sie die Beitragspflicht mit der Teilzeitarbeit erfüllt. Es kommt aber darauf an, wie hoch das Einkommen ist, das sie mit der Teilzeitstelle erzielt. Dies können Sie bei Ihrer zuständigen Ausgleichskasse überprüfen lassen.
A.G. Dienstag, 24.01.2017, 21:57
Grüezi, es wurde gesagt, dass die Ehefrau automatisch durch den Ehemann bei der AHV versichert ist, wenn sie nicht arbeitet (in der Schweiz). Was genau heisst denn "versichert"? Betrifft dies nur die Beitragsjahre? Wie berechnet sich dann die Rente für diese Zeit? Gelten die gleichen Regeln auch für die Berechnung der IV
Mario Christoffel
Personen, die in der Schweiz wohnen oder hier arbeiten, sind in der AHV/IV versichert. Das heisst, bei der späteren Berechnung der Rente besteht keine Versicherungslücke. Bei verheirateten Personen werden die Einkommen für die Ehejahre gesplittet, dazu kommen Erziehungsgutschriften, falls sie Kinder unter 16 haben oder gehabt haben. Die gleichen Berechnungsregeln gelten auch für die IV-Renten.
F.T. Dienstag, 24.01.2017, 21:58
Ich bin 30 Jahre alt und überlege im Jahr 2018/2019 einen LLM im Ausland (USA) zu absolvieren. Was muss ich bzgl. AHV beachten? Welche Massnahmen/Meldungen muss ich tätigen?
Ueli Kieser
Wenn Sie bisher schon mindestens fünf Jahre in der Schweiz bei der AHV versichert waren (und Schweizer Bürgerin sind), können Sie bei Ihrem Studium in den USA der freiwilligen AHV beitreten. Sie müssen das aber selber anmelden - innerhalb eines Jahres nach Ausreise aus der Schweiz (beim Konsulat in den USA fragen).
F.T. Dienstag, 24.01.2017, 21:58
Ich bin 30 Jahre alt und überlege im Jahr 2018/2019 einen LLM im Ausland (USA) zu absolvieren. Was muss ich bzgl. AHV beachten? Welche Massnahmen/Meldungen muss ich tätigen?
Ueli Kieser
Wenn Sie bisher schon mindestens fünf Jahre in der Schweiz bei der AHV versichert waren (und Schweizer Bürgerin sind), können Sie bei Ihrem Studium in den USA der freiwilligen AHV beitreten. Sie müssen das aber selber anmelden - innerhalb eines Jahres nach Ausreise aus der Schweiz (beim Konsulat in den USA fragen).
J.W. Dienstag, 24.01.2017, 21:59
Mit 19 Jahren ging ich in einen 3-monatigen Sprachaufenthalt. Ist mir dadurch eine Lücke in der AHV entstanden? Besten Dank.
Mario Christoffel
Nein, die Beitragspflicht für Nichterwerbstätige beginnt ab dem 1. Januar nach Vollendung des 20. Altersjahres.
W.Z. Dienstag, 24.01.2017, 21:59
Eigentlich keine Frage, nur, hat jemand Beitragslücken und arbeitet über 65 hinaus, bleibt die Beitragslücke bestehen. Besteht eine Chance, dass in dieser Hinsicht etwas geschieht? Habe bis 73 gearbeitet, hatte allerdings keine Beitragslücke.
Ueli Kieser
Nein - wenn Sie über 65 hinaus arbeiten, müssen Sie zwar Beiträge an die AHV bezahlen. Aber eine Lücke können Sie damit trotzdem nicht füllen.
P.M. Dienstag, 24.01.2017, 21:59
Wie lange ist mann bei Arbeitslosigkeit bei der AHV versichert?
Ueli Kieser
Wenn Sie arbeitslos sind, sind Sie solange versichert, wie Sie Taggelder der Arbeitslosenversicherung erhalten.
s.s. Dienstag, 24.01.2017, 22:01
Bin 62 jährig, geschieden, mein Arbeitgeber hat mir aus wirtschaftlichen Gründen auf Mai 17 das Arbeitspensum um 50 % gekürzt, muss nun für 50 % zum RAV. Bezahlt nun der Arbeitgeber und das RAV zu je 50 % AHV Beiträge? Ich habe immer voll gearbeitet und einbezahlt, dann sollte ich doch die Maximum Einzelrente erhalten, oder reduziert sich durch das Splitting die Rente?
Mario Christoffel
Die AHV-Rente wird berechnet aufgrund der Beitragszeiten und den Einkommen zwischen dem 20. und dem 65. Altersjahr. Es lässt sich daher nicht sagen, wie sich Ihre aktuelle Situation auf die Höhe der Rente auswirkt. Dazu kommt auch noch das Einkommenssplitting für die Ehejahre infolge Scheidung. Auch in Ihrem Fall empfehle ich eine prognostische Rentenberechnung durch die Ausgleichskasse.
S.Z. Dienstag, 24.01.2017, 22:03
Habe ich eine Lücke in der AHV, wenn ich bei einem Jobwechsel einen Monat nicht gearbeitet habe und nicht beim RAV angemolden war? Wenn ja, was muss ich nun tun?
Mario Christoffel
Bei Wohnsitz in der Schweiz sollten Sie keine Lücke haben.
N.W. Dienstag, 24.01.2017, 22:04
Sofern man ins Ausland zum Arbeiten geht, kann man sich die AHV auszahlen lassen oder was passiert mit dem Geld?
Ndiya Onuoha
Einbezahlte AHV-Beiträge können nur an Ausländer rückerstattet werden, die die Schweiz definitiv verlassen und mit denen die Schweiz keine zwischenstaatliche Vereinbarung hat. Ansonsten ist eine Auszalung- wie bei der Pensionskasse- nicht möglich. Sie haben aber die Möglichkeit, die AHV-Rente auch dann zu beziehen, wenn Sie im Ausland wohnen.
A.S. Dienstag, 24.01.2017, 22:05
Ich werde aufgrund von meinem Studium etwa 7 Jahre nicht einen genügenden AHV Beitrag zahlen können. Wie wirkt sich das auf meine Rente aus?
Ueli Kieser
Während des Studiums müssen Sie - wenn Sie nicht arbeiten - mindestens den Mindestbetrag an die AHV bezahlen. Wenn Sie später gut verdienen, erhalten Sie wahrscheinlich trotzdem eine volle Rente (gegenwärtig max. 2350 Fr. pro Monat)
W.S. Dienstag, 24.01.2017, 22:05
Ich bin seit dem Dezember 16 verheiratet und seit dem Januar 17 Mami somit arbeite ich nirgendwo. Muss ich mich bei der AHV anmelden da ich verheiratet bin jedoch keine Arbeitsstelle habe oder geschieht dies automatisch?
Ueli Kieser
Wenn Sie verheiratet sind und Sie und Ihr Mann beide in der Schweiz leben und wenn auch noch Ihr Mann in der Schweiz berufstätig ist, sind Sie automatisch über Ihren Mann versichert bei der AHV. Sie müssen dann nichts unternehmen.
A.F. Dienstag, 24.01.2017, 22:06
Bin 40 Jahre alt und habe aus Ausbildungsgründen 2001 eine Beitragslücke von einemJahr. Kann ich dies noch nachträglich einbezahlen oder ist diese Möglichkeit verjährt? Wenn ja, ist dies zu empfehlen oder fällt nur 1 Jahr Lücke nicht so sehr ins Gewicht, zumal ich ja noch lange nicht im AHV Alter bin. Viel Dank
Ndiya Onuoha
Die Beiträge für das Jahr 2001 können Sie leider nicht mehr begleichen, da Beiträge nur 5 Jahre rückwirkend einbezahlt werden können.
R.A. Dienstag, 24.01.2017, 22:07
Unverständliches AHV Recht, Nichterwerbstätig! Als ich noch im Erwerbsalter war, musste ich theoretisch 2 mal das Minimum AHV bezahlen, damit meine Ehefrau auch gedeckt war (es war natürlich beträchtlich mehr). Nun bin ich im Rentenalter und meine Frau gilt als Nichterwerbstätig mit ihrem Job, bezahlt aber auch mehr als das Minimum an die AHV. Nun wird sie aber plötzlich nach meinem Einkommen (AHV) und Vermögen eingestuft und so müssen wir viel mehr als das bereits geleistete Minimum bezahlen.
Ueli Kieser
Sie haben recht - es ist sehr kompliziert. So wie Sie den Fall schildern, scheint mir das Vorgehen der AHV aber richtig zu sein. Nur: Wer versteht das?
R.H. Dienstag, 24.01.2017, 22:07
Ich bin seit Okt. 2015 pens. mit 64 J. Als alleinerziehende Mutter habe ich mein ganzes Leben gearbeitet. Anscheinend habe ich keine Lücke, kriege aber trotzdem nur 2087.-- und nicht die volle Einzel AHV Rente.
Mario Christoffel
Neben der (vollständigen) Beitragsdauer spielt bei der Rentenberechnung auch die Höhe der Einkommen eine Rolle, auf welchen Beiträge bezahlt worden sind. Für die maximale Vollrenten von 2350 CHF müssten Sie ein für die Rentenfestsetzung massgebendes Einkommen von 84600 CHF aufweisen.
H.M. Dienstag, 24.01.2017, 22:08
Ich werde ab nächstem Jahr zu Hause bleiben und mich um die Kinder kümmern. Bin verheiratet. Bin ich über meinen Mann versichert?
Ueli Kieser
Genau - das ist die typische Konstellation. Wenn Ihr Mann in der Schweiz berufstätig ist, sind Sie über ihn versichert.
S.E. Dienstag, 24.01.2017, 22:09
Ich habe von 2006-2009 drei Jahre in Italien für die Europäische Kommission in Brüsel gearbeitet. Ich hatte mich mehrmals erkundigt, ob ich mich in der freiwilligen AHV versichern könnte. Dies ist aber nicht möglich, für EU Länder. Nun bin ich seit einigen Jahren wieder in der Schweiz und bezahle wieder AHV. Ich habe aber, aufgrund des Auslandaufenthalts eine Lücke von 3 Jahren. Laut telefonischer Auskunft des BSV im 2009 konnte ich damals nicht nachzahlen. Wie kann ich mich finanz. absichern?
Mario Christoffel
Auch heute besteht keine Nachzahlungsmöglichkeit. Für die Jahre, in welchen Sie im EU-Ausland erwerbstätig waren, werden sie aber einen Anspruch auf eine ausländische Rente haben.
R.A. Dienstag, 24.01.2017, 22:10
Ich empfinde das als Systemfehler und ungerecht, lebe ich doch jetzt von der Rente und habe viel weniger Einkommen wie früher. Die AHV kostet mich ein Mehrfaches des Minimums, das vor der Pensionierung genügt hat!!!!!????
Ueli Kieser
Tja - ich verstehe Sie. Die AHV ist nur eine Minimalversicherung. Trotzdem ist sie für viele Leute eine ganz zentrale Versicherung, weil sie sonst noch weniger hätten.
W.J. Dienstag, 24.01.2017, 22:11
Ab wann bekommen in der Schweiz verheiratete Paare zwei ganze Renten anstatt wie bis anhin die diskriminierenden anderhalben Renten?
Ueli Kieser
Wenn das Ehepaar gerichtlich getrennt wird, erhalten sie beide die ganze Rente. Eine Scheidung braucht es nicht
I.E. Dienstag, 24.01.2017, 22:12
Guten Tag. Meine Ehefrau (geb. 1983) reiste per April 2014 von Litauen in die Schweiz ein. Zuvor war sie während ca. 10 Jahren in Litauen voll erwerbstätig und leistete dort wohl die entsprechenden Sozialversicherungsbeiträge o.dgl. Derzeit ist sie nicht erwerbstätig, wobei ihre AHV-Beiträge durch die meinen als abgegolten gelten. Wie steht es nun im Alter? Weist meine Ehefrau Beitragslücken auf? Werden die Erwerbsjahre in Litauen angerechnet? Erhalten EU-Bürger in der CH eine zweite (EU-)Rente?
Ueli Kieser
Ihre Frau wird im Alter eine Lücke haben. Diese kann nicht gefüllt werden. Aber es mag sein, dass sie von Litauen eine eigene Rente erhält.
I.E. Dienstag, 24.01.2017, 22:12
Guten Tag. Meine Ehefrau (geb. 1983) reiste per April 2014 von Litauen in die Schweiz ein. Zuvor war sie während ca. 10 Jahren in Litauen voll erwerbstätig und leistete dort wohl die entsprechenden Sozialversicherungsbeiträge o.dgl. Derzeit ist sie nicht erwerbstätig, wobei ihre AHV-Beiträge durch die meinen als abgegolten gelten. Wie steht es nun im Alter? Weist meine Ehefrau Beitragslücken auf? Werden die Erwerbsjahre in Litauen angerechnet? Erhalten EU-Bürger in der CH eine zweite (EU-)Rente?
Ueli Kieser
Ihre Frau wird im Alter eine Lücke haben. Diese kann nicht gefüllt werden. Aber es mag sein, dass sie von Litauen eine eigene Rente erhält.
F.C. Dienstag, 24.01.2017, 22:12
Guten Abend, meine beide Kinder (19 und 21) werden nach der Lehre welche ende Juli endet eine dreimonatige Sprachaufenthalt in Italien absolvieren. Muss ich etwas betreffend AHV beachten? Besten Dank
Ueli Kieser
Nein - die Kinder behalten den Wohnsitz in der Schweiz und sind damit auch weiterhin in der Schweiz versichert. Keine Probleme also
M.N. Dienstag, 24.01.2017, 22:13
Ich war mit meiner Frau 8 Jahre in Bolivien für die Schweizer Entwicklungshilfe. Dabei bezog ich einen Lohn aus der Schweiz, zahlte AHV, war aber in Bolivien angemeldet. Meine Frau war nicht berufstätig, erhielt aber jedes Jahr ein Formular der AHV aus Genf, wo sie meine Einkommen angeben musste. - Wir verstanden, dass meine Frau über mich versichert war. Mein Beitrag reichte offensichtlich für beide. Stimmt das?
Ndiya Onuoha
Das kann ich so leider nicht definitiv beurteilen. Ich gehe aber davon aus, dass Sie weiterhin obligatorisch versichert waren, da Sie für einen Schweizer Arbeitgeber tätig waren. In diesem Fall hätte Ihre Frau die Weiterführung der obligatorischen Versicherung ebenfalls beantragen können. Da sie ein Formular aus Genf (Ausgleichskasse, die für Schweizer im Ausland zuständig ist) erhalten haben, gehe ich davon aus, dass dies der Fall war. Um sicherzugehen, würde ich Ihnen empfehlen, dies mit der kantonalen Ausgleichskasse zu klären.
J.H. Dienstag, 24.01.2017, 22:13
Guten Abend, meine Tochter ist 20 Jahre alt und hat die Lehre auf der Schweizerischen Post gemacht und danach 1 1/2 Jahre auf der Post gearbeitet, bevor sie jetzt per 31.12.16 gekündigt wurde. Sie hat sich nun entschlossen für 6 Monate ins Ausland in eine Sprachschule zu gehen und verdient demzufolge in dieser Zeit nichts. Müssen wir da etwas beachten, damit sie keine AHV-Lücke erhält? Danke für eine Nachricht
Mario Christoffel
Sie müssen nichts unternehmen. Während dem Sprachaufenthalt im Ausland bleibt Ihre Tochter weiterhin in der Schweiz versichert. Arbeitet sie nach dem Auslandaufenthalt in der Schweiz wieder, so erfüllt sie die Beitragspflicht und es entsteht keine Lücke. Mit den Beitragszeiten während der Lehre hat Ihre Tochter ausserdem Jugendjahre erworben, die bei einer späteren Lücke für die Lückenfüllung verwendet werden könnten.
r.s. Dienstag, 24.01.2017, 22:13
Meine frau und kind lebt in portugal. Ich in der schweiz. Ich sende frau und tochter unterhaltsbeiträge. Ich bin pensioniert. Kann ich in der schweiz die ahv beiträge einzshlen
Ueli Kieser
Nein - wenn Ihre Frau und das Kind in Portugal leben, sind sie in der AHV nicht versichert. Sie können deshalb auch keine Beiträge bezahlen.
R.S. Dienstag, 24.01.2017, 22:15
Ab wann spricht man von einer Lücke in der AHV? Meine Partnerin hat oft die Stelle gewechselt und manchmal 1 bis 2 Monate Auszeit genommen. Gehört dies auch dazu?
Mario Christoffel
Personen, die Wohnsitz in der Schweiz haben, sollten keine Lücken haben, sofern auch jeweils der jährliche Mindestbeitrag bezahlt worden ist.
L.J. Dienstag, 24.01.2017, 22:16
Ich bin im Oktober 2011 nach Deutschland ausgewandert. Im letzten Dezember 2016 bin ich in die Schweiz zurückgekehrt. In der Zeit in Deutschland habe ich nie gearbeitet, zuerst wegen der Auszeit, dann aufgrund von Krankheit. Kann ich jetzt für diese Jahre im Ausland AHV-Beträge nachbezahlen?
Ndiya Onuoha
Da Sie in dieser Zeit in Deutschland gewohnt haben und nicht erwerbstätig waren, waren Sie in Deutschland versichert. Ob Sie die Beiträge für diese Jahr noch bezahlen können, müssten Sie deshalb mit der zuständigen Stelle in Deutschland klären lassen. Aufgrund von Verjährungsfristen empfehle ich Ihnen, dies möglichst bald zu tun.
S.B. Dienstag, 24.01.2017, 22:16
Ich bin Inhaber einer estonischen GMBH in Estland und lasse mir den Lohn auf mein Schweizer Konto einzahlen. Muss ich etwas an der Schweizer AHV melden? Empfehlen Sie mir ein estonisches Bankkonto für meinen Lohn?
Ueli Kieser
Wenn Sie in der Schweiz arbeiten (für die estonische GmbH), ist denkbar, dass Sie in der Schweiz der AHV unterstellt sind (hängt von verschiedenen Faktoren ab). Ich denke eher, dass Sie nur in Estland versichert sind. Wohin der Lohn ausbezahlt wird, ist nämlich nicht massgebend.
S.M. Dienstag, 24.01.2017, 22:17
Meine Partnerin, unsere zwei Kinder und ich überlegen uns, eine Zeit lang in den Niederlanden zu leben und zu arbeiten. Wie lange können wir maximal bleiben, um einen AHV-Ausfall zu vermeiden?
Ueli Kieser
Wenn Sie den Wohnsitz in der Schweiz beibehalten, können Sie einige Monate in den Niederlanden leben. Wenn es länger wird, stellt sich die Frage, ob Sie nicht Wohnsitz in den Niederlanden haben (dann sind Sie in der Schweiz nicht mehr versichert).
S.S. Dienstag, 24.01.2017, 22:19
Ich und meine Freundin (beide 35j Arbeitstätig 70% + 100%) haben gekündigt und gehen reisen für 10 Monate. (Mai 17-März 18) müssen wir bei der AHV etwas beachten?Merci für die Antwort.
Mario Christoffel
Vorübergehende Auslandaufenthalte zu Reisezwecken begründen keinen ausländischen Wohnsitz. Sie bleiben während dieser Zeit auch weiterhin obligatorisch versichert. Ich empfehle Ihnen, sie vor der Abreise mit Ihrer Ausgleichskasse in Verbindung zu setzen. Diese prüft, ob Ihre Beitragspflicht erfüllt ist.
S.G. Dienstag, 24.01.2017, 22:19
Guten Abend. Meine Frau arbeitete als Deutsche bis zu unserer Hochzeit in DE. Danach zog sie (als 25 jährige) in die CH wo sie auch zu arbeiten begann und in die AHV eingezahlt hat. Nun haben wir Kinder und momentan arbeite nur ich. Als Student hatte ich damals einen Minimumbeitrag an die AHV einbezahlt um Beitragslücken zu verhindern. Wie sieht nun unsere Gesamtsituation aus wenn wir mal pensioniert werden sollten? Haben wir Beitragslücken und was bedeuten diese? Vielen Dank für eine Antwort!
Ueli Kieser
Ihre Frau wird eine Lücke haben (Zeit bis Alter 25). Ein Jahr Lücke bedeutet eine Reduktion der Rente Ihrer Frau von monatlich etwa CHF 50. Bei vier Jahren Lücke (20-24) muss Ihre Frau also damit rechnen, dass die schweizerische Rente ca. 200 Fr tiefer als maximal möglich ausfällt. Aber vielleicht erhält sie ja eine deutsche Rente.
D.T. Dienstag, 24.01.2017, 22:20
Ich bin deutscher Staatsangehöriger, in der Schweiz arbeitstätig, war aber 2012-2014 in den Vereinigten Arabischen Emiraten arbeitstätig (und währenddessen in der Schweiz nicht steuerpflichtig). Kann ich auch als Ausländer diese Lücke wieder schliessen? Mein Arbeitgeber hat mir gesagt, das wäre für mich nicht möglich. Vielen Dank!
Ueli Kieser
Das ist leider richtig. Wenn Sie 2012-2104 in den Emiraten waren, können Sie heute diese Lücke nicht mehr füllen. Sie hätten damals (vielleicht) die Möglichkeit gehabt, der freiwilligen AHV beizutreten (wenn Sie schon vorher fünf Jahre in der AHV versichert waren).
A.T. Dienstag, 24.01.2017, 22:21
Guten Abend - Mit 28 war ich ca. 1 1/2 Jahre in London für ein Sprachaufenthalt - ich habe mich bei der Stadtverwaltung abgemeldet und weil ich den Ausweis C hatte - musste ich eine Bewilligung beantragen. Ich kam dann nach Zürich zurück und habe dann wieder gearbeitet - jetzt bin ich 53 - fehlt mir nur diese 2 Jahren? Was macht dies in CHF aus ? Ich nehme an - ich kann diesen Fehlbetrag nicht nachzahlen . Besten Dank - Gruss Treglia
Ndiya Onuoha
Da Sie Ihren Wohnsitz nach Grossbritannien verlegt haben, waren Sie in der Schweiz nicht mehr versichert. Ich gehe deshalb davon aus, dass Ihnen diese zwei Jahre fehlen. Sie können diese auch nicht mehr einzahlen, da dies nur fünf Jahre rückwirkend geht. Um sicherzugehen, empfehle ich Ihnen, bei der Ausgleichskasse Ihres Wohnsitzkantons einen Auszug aus dem individuellen Konto (IK-Auszug) zu bestellen. Darauf sind alle Jahre ersichtlich, in welchen Sie Beiträge bezahlt haben.
S.R. Dienstag, 24.01.2017, 22:22
Ich war gerade 2 Jahre in Kanada, um zu studieren. Den Schweizer Wohnsitz musste ich in dieser Zeit abmelden, nun bin ich zurück. Mir wurde vor der Abreise auf Anfrage gesagt, man könne die so entstehende Beitragslücke bis zu 5 Jahre nach der Rückkehr nachzahlen. Ist das korrekt? (Vor dem Auslandaufenthalt hatte ich nur ein Praktikum und kurze Aushilfsjobs gemacht).. Danke für die Anwort
Mario Christoffel
Ich empfehle Ihnen dringend, sich mit Ihrer Ausgleichskasse in Verbindung zu setzen, damit umgehend abgeklärt werden kann, ob sie während des Aufenthalts der AHV unterstellt gewesen sind. Sonst riskieren Sie eine Versicherungslücke.
F.S. Dienstag, 24.01.2017, 22:24
Von ca. 1990 - 1997 habe ich in der Schweiz AHV einbezahlt. Dann bin ich nach Rumaenien ausgewandert und bezahlte bis ca 2015 freiwillige AHV. In Rumaenien arbeite ich nicht. Werde ich in gar keine AHV-Rente bekommen (in ca 20 Jahren) oder einfach sehr wenig?
Mario Christoffel
Sie werden aufgrund Ihrer Beitragszeiten und Einkommen in der Schweiz eine Rente erhalten. Wie Sie richtig vermuten, wird dies eine Teilrente sein.
M.F. Dienstag, 24.01.2017, 22:26
Mein Vater, rund 35 Jahre verheiratet mit meiner Mutter, bezahlte lebenslang AHV und Pensionskassenbeiträge ein und liess sich mit 60 Jahren vorzeitig pensionieren. Leider verstarb er kurz nach seiner Pension, demzufolge bevor er seine AHV Rente bezog. Muss meine Mutter als nicht erwärbstätige Person nun noch bis zum Pensionsalter Beiträge einzahlen obwohl er bereits jetzt den Maximalbeitrag der Pensionkasse einbezahlt hat?
Ndiya Onuoha
Ja das ist korrekt, Ihre Mutter muss nun noch bis zum Pensionsalter AHV-Beiträge bezahlen. Die AHV und die Pensionskasse sind unabhängig voneinander. Bei der AHV waren die Beiträge Ihrer Mutter mit dem Einkommen Ihres Vaters gedeckt. Da er verstorben ist, sind ihre Beiträge nicht mehr bezahlt und sie muss nun die Beiträge als Nichterwerbstätige bezahlen.
C.S. Dienstag, 24.01.2017, 22:26
C.S. Seit 1.1.17 in Trennung. Bin ich während der Trennungsphase weiterhin über das Gehalt meines noch Ehemannes AHV versichert? Kein Einkommen, keine Kinder. Noch kein Unterhalt geregelt
Mario Christoffel
Während der Trennungsphase gelten die Beiträge des Ehemannes auch für Sie, sofern er den doppelten Mindestbeitrag entrichtet.
F.E. Dienstag, 24.01.2017, 22:28
Ich bin für 2 Jahre in die USA mit amerikanischem Arbeitsvertrag (mit Familie). In dieser Zeit habe ich auch in der CH Steuern bezahlt. Eine Anfrage bei der AHV Stelle die Lücke zu schliessen war erfolglos. Wie kann ich diese Lücke schliessen ehe es zu spät ist? Danke!
Ueli Kieser
Sie müssten sich innerhalb eines Jahres nach Ausreise aus der Schweiz der freiwilligen AHV angeschlossen haben. Wenn dieses Jahr durch ist, können Sie nicht mehr beitreten. Andere Möglichkeit: Sie beweisen, dass Sie eigentlich immer in der Schweiz den Wohnsitz behalten haben (Steuer bezahlen ist ein wichtiges Indiz; schwierig wird es aber sein, weil Sie die ganze Familie dabei haben und zudem zwei Jahre weg waren). Ich sehe keine Möglichkeit für Sie.
A.B. Dienstag, 24.01.2017, 22:28
Ich bin geschieden und habe während 5 Jahren nicht gearbeitet da ich 3 Kinder versorgte. Heisst das, dass ich 5 Jahre Lücken aufweise? Was ist mit der "Erziehungsgutschrift" in diesem Fall. Vg A. Baumann
Mario Christoffel
Eigentlich hätten Sie nach der Scheidung Beiträge als Nichterwerbstätige entrichten müssen. Da Ihnen aber offenbar während dieser Zeit Erziehungsgutschriften für Kinder angerechnet werden können, entsteht keine Lücke.
M.L. Dienstag, 24.01.2017, 22:30
Wenn ich herausfinde, dass mein Arbeitgeber die AHV-Beiträge nicht bezahlt hat, was kann ich tun? Vielen Dank.
Ueli Kieser
Sie müssen sich sofort bei der AHV-Ausgleichskasse Ihres Kantons melden und mitteilen, dass Ihr Arbeitgeber nicht bezahlt.
B.P. Dienstag, 24.01.2017, 22:32
Guten Abend, Jahrgang 1980. Habe ich eine Lücke wenn ich während ca 3 Jahren nur 80% gearbeitet habe? Und wenn ich während 5 Monaten freiwillig arbeitslos war und nicht eingezahlt habe?
Ndiya Onuoha
Wenn Sie 80% gearbeitet haben und einen regulären Lohn bezogen haben, dann haben Sie keine Lücke. Für das Jahr, in welchem Sie freiwillig arbeitslos waren, kommt es darauf an, ob sie die anderen 7 Monate gearbeitet haben. Falls Sie während dieser Zeit ein Einkommen erzielt haben, sollten Sie keine Lücke aufweisen wegen den 5 Monaten. Wenn sie kein Einkommen erzielt haben, dann gelten Sie für dieses Jahr als nichterwerbstätig und müssen sich bei der Ausgleichskasse anmelden. Am einfachsten wäre es, wenn Sie bezüglich der 5-monatigen Auszeit mit der Ausgleichskasse Ihres Kantons Rücksprache halten. Die Beiträge können Sie 5 Jahre rückwirkend noch einbezahlen.
R.K. Dienstag, 24.01.2017, 22:32
Mein Mann zahlte die AHV Beiträge 4 Jahre nach meiner Frühpensionierung mit 60. Diese 4 Jahre wurden bei mir nicht berücksichtigt. Wie gehe ich vor? R. Kuzhippalil, Stäfa.
Ueli Kieser
Ich verstehe diesen Vorgang nicht. Wenn Ihr Mann vier Jahre bezahlt hat, müssten Sie davon profitieren (ausser: Ihr Mann war selber schon pensioniert). Wenn diese vier Jahre nicht berücksichtigt wurden, müssten Sie abklären, ob Sie die Lücke jetzt noch füllen können (das ist für die letzten fünf Jahren möglich).
U.W. Dienstag, 24.01.2017, 22:32
Wir haben jetzt die Ehepaarente. Mein Rentenbetrag basiert auf der Maximalrente v. 2350. Der Rentenbetrag meiner Frau basiert auf einem tieferen Rentensatz, weil Sie natürlich auf ein tieferes Gesamteinkommen kommt. Hätte sie besser gar nicht gearbeitet?
Mario Christoffel
Der Maximalbetrag der beiden Renten für Ehepaare beträgt 3525 CHF. Ob Sie diesen auch erreicht hätten, wenn Ihre Ehefrau nicht erwerbstätig gewesen wäre, kann ich nicht beurteilen.
M.W. Dienstag, 24.01.2017, 22:33
Ich bin am 21.01.1952 geboren (65 Jahre alt). Von 1975 bis 1977 arbeitete ich für die Swissair auf dem J.F.K. Airport in New York. Während dieser Zeit bezahlte ich auch AHV. Gleichzeitig bezahlte ich auch dem U.S. Staat Social Security Beiträge. Meine Frage: Habe ich nun als Pensionierter auch Anrecht auf eine "Social Security-Rente"? Falls ja: wie müsste ich vorgehen?
Ndiya Onuoha
Dies müssen Sie mit der zuständigen Stelle in den Vereinigten Staaten klären. Ich empfehle Ihnen, sich an die Amerikanische Botschaft in der Schweiz zu wenden.
R.H. Dienstag, 24.01.2017, 22:33
Meine Frau möchte 1J unbez Urlaub nehmen, bei der ahv Wird sie mit mir mitbersichert bleiben, aber raten Sie die PK Abgaben weiter einzuzahlen, oder erst im Jahr später eine freiwilligen Einkauf über die Differenz zu machen? Ihre PK ist in einer Unterdeckung.
Ueli Kieser
Schwierig - ich würde eher versuchen, auch während des Urlaubs weiter bei der PK zu zahlen (dann ist Ihre Frau grundsätzlich auch während des Urlaubs versichert).
Moderator Dienstag, 24.01.2017, 22:33
Sehr geehrte Zuschauerinnen und Zuschauer. Der Chat ist beendet. Da Hunderte von Fragen eingegangen sind, konnten nicht alle beantwortet werden. Wir danken Ihnen für das rege Interesse und bitten um Verständnis, wenn ihre Frage nicht berücksichtigt werden konnte. «Kassensturz» wünscht Ihnen einen schönen Abend. Auf Wiedersehen. Ihr Moderator Philip Kempf
D.G. Dienstag, 24.01.2017, 22:34
Grüezi mitenand Unser Sohn hat an der USZ den Master in Biochemie abgeschlossen und möchte dissertieren in Meeresbiologie. Er hat 2 Möglichkeiten: Entweder in San Diego, USA, oder beim MPI in Bremen. Die temporär beschränkte Promotionszeit ("Student Uni Bremen mit Ausweis") wird 2-3 Jahre dauern, nachher kehrt er aller Voraussicht nach in die Schweiz zurück (zB EAWAG). Beim MPI in Bremen wird er als Praktikant temporär angestellt für ca. EUR 1"300.--/Monat. Kann er weiter AHV bezahlen?
Mario Christoffel
In Deutschland kann er es nicht, in den USA hingegen könnte er der freiwilligen AHV beitreten. Auch Ihrem Sohn empfehle ich, sich unbedingt bei der Ausgleichskasse beraten zu lassen.
P.L. Dienstag, 24.01.2017, 22:35
Unsere Tochter (19) studiert in Frankreich. Wenn sie die Schriften in der CH behält und hier Steuern zahlt, ist es dann möglich, sie der AHV zu unterstellen?
Ueli Kieser
Wenn die Tochter die Schriften in der Schweiz behält, ist sie an sich der AHV unterstellt. Aber: Weil sie nichterwerbstätig ist, muss sie ohnehin erst ab Alter 20 Beiträge bezahlen. Sie kann sich also in diesem Sinne bei der AHV gar nicht versichern, ausser sie wäre in der Schweiz erwerbstätig.