Moderator
Der Chat ist offen. Stellen Sie Ihre Frage(n) zum Thema Schüchternheit!
R.M. Montag, 01.02.2016, 21:25
Ich bin seit ich mich erinnern kann sehr schüchtern. Das behindert mich vorallem im beruflichen Altag. Ich habe probleme mit telefonieren und mit Mitarbeitern, mit dennen ich nicht zu viel zu tun haben, ein ernstes Gespräch zu führen. Dies ist vorallem am anfang eines Job wechsels ein grosses Problem, dort ist ja das auftreten besonders wichtig. Wie kann ich solche blockaden des sprechens lösen.
Charles Benoy
In neuen und unbekannten Situationen, wie z.B. bei einem neuen Job kann es durchaus normal sein, schüchtern zu sein, und sich ggf. unsicher zu fühlen. Es ist trotz alledem wichtig, diese wichtigen Situationen nicht zu vermeiden. Es kann z.B. hilfreich sein sich vorher zu überlegen, wie man sich verhalten, oder was man sagen möchte. Sollten die Hürden jedoch unüberwindbar erscheinen, kann es sich durchaus als hilfreich erweisen, sich therapeutische Hilfe zu holen.
P.W. Montag, 01.02.2016, 21:28
Guten Abend, welches ist eine gute Methode, die Schüchternheit zu besiegen? Danke und mfg
Charles Benoy
Wie bereits in den Beiträgen erwähnt wurde, ist eine gewisse Schüchternheit nicht ungewöhnlich. Sollten Sie jedoch merken, dass die Schüchternheit in vielen, Ihnen wichtigen Bereichen, sehr belastend ist und Sie einschränkt, kann sich eine Verhaltenstherapie als hilfreich erweisen.
F.L. Montag, 01.02.2016, 21:41
Meine 7 Jahre alte Tochter redet in der Schule sehr wenig und wenn dann so leise, dass die anderen Kinder sie nicht verstehen. Ihr Lehrer macht sich Sorgen weil sie im Unterricht "untergeht", aber irgendwie wissen wir nicht weiter. Daheim ist sie ganz normal, ja sogar eher laut. Kann ich ihr irgendwie helfen?
Charles Benoy
Die Angst bzw. die Schüchternheit Ihrer Tochter kann unterschiedliche Gründe haben. In einem ersten Schritt würde ich Ihnen empfehlen, gemeinsam mit Ihrer Tochter und dem Lehrer zu überlegen, wie man Ihre Tochter aktiv dabei unterstützen könnte, das Wort im Unterricht zu ergreifen. Sollte es weiterhin schwierig für Ihre Tochter sein, dürfte ein Kinder- und Jugendpsychologe Ihnen weiter behilflich sein.
S.M. Montag, 01.02.2016, 21:41
Mich würde das Folgende interessieren: Wo ist der Unterschied zwischen Schüchernheit und autistischen Störungen, etwa zum Aspergersyndrom, das als milde Form des Autismus gilt. Ich habe schon viel über Autismus gelesen und gehört und frage mich, wo da der Unterschied ist?
Charles Benoy
Bei Schüchternheit handelt es sich um eine Angst, von anderen Menschen bewertet, kritisiert oder negativ beurteilt zu werden. Dabei ist es diese Angst, welche die Betroffenen einschränkt. Bei den Autismus-Spektrums-Störungen spricht man von Entwicklungsstörungen, welche ganz andere Ursprünge haben, und sich auch anders manifestieren.
T.J. Montag, 01.02.2016, 21:41
Mein Vater meidet grössere Menschenansammlungen und hat oft Angst vor Neuem und vor neuen Bekanntschaften. Wo liegt eigentlich die Grenze zwischen einer Sozialphobie und einer ausgeprägten Schüchternheit?
Charles Benoy
Die Grenze zwischen der Schüchternheit und der sozialen Phobie ist fliessend. Die wichtigere Frage ist jedoch, wie sehr sich Ihr Vater durch die Angst eingeschränkt und belastet fühlt, bzw. wie sehr es ihm mit seiner Angst gelingt, die Sachen zu tun, die ihm wichtig sind.
N.H. Montag, 01.02.2016, 21:44
Guten Abend. Wo kann ich so einen Kurs, wie in dem Beitrag gezeigt, besuchen?
Charles Benoy
Es gibt eine Vielzahl vergleichbarer Kurse. Die psychologischen Dienste der meisten grösseren psychiatrischen Institutionen in der Schweiz bieten ebenfalls gruppentherapeutische Angeboten an, welche von der Krankenkasse finanziert werden. Ich würde Ihnen empfehlen, sich an eine grösseren psychiatrischen Dienst in Ihrer Nähe zu wenden.
P.R. Montag, 01.02.2016, 21:46
Meine frage ist ein ganz guter freund von mir ist sehr schüchtern wenn es um liebe geht was soll ich tun? z.b. er lässt nähe zu aber hat angst vor einer beziehung
Klaus Bader
Vielleicht hat ihr Freund zu grosse Angst vor enger Bindung, als Freund in einer Beziehung zu versagen. Lassen Sie ihm noch etwas Zeit, um mehr Vertrauen zu fassen und setzen sie ihn nicht unter Druck. Vielleicht führen sie ja schon eine Beziehung, ohne es so zu nennen.
L.M. Montag, 01.02.2016, 21:50
Guten Abend. Ich bin eigentlich nicht schüchtern, jedoch spreche ich fast nichts wenn ich am Tisch mit Verwandten, Freunde, etc. bin. Am besten würde ich abhauen. Was soll ich tun??
Charles Benoy
Wenn man, z.B. am Esstisch, nicht an Konversationen teilnimmt, kann dies unterschiedliche Gründe haben. Schüchternheit oder soziale Ängste sind nur ein möglicher Grund. Es kann helfen sich vor der gegebenen Situation zu überlegen wie man sich verhalten möchte und dabei möglichen Hürden, wie unter anderem Befürchtungen, zu trotzen und diese zu überwinden. Daraus können sehr schöne und neue Erfahrungen resultieren.
t.w. Montag, 01.02.2016, 21:53
guten abend immer wenn ich vor leuten bei fremden ganz extrem schwitze ich enorm dabei weiss ich eigentlich das ich vor nichts angst oder sowas ähnliches haben muss , wie bringe ich dieses schwitzen und "nervös" si weg? eigentlich weiss ich das ich nicht daran denken soll jedoch funktioniert das nid :(
Klaus Bader
Sie können gegen ihre Körpersymptome nicht direkt vorgehen, sie einfach abstellen. Auch ignorieren gelingt meistens nicht. Versuchen Sie zu üben, ihre Aufmerksamkeit nach aussen zu richten, auf ihre Gesprächspartner, auf das was Sie sagen wollen und was andere sagen. Nehmen Sie Ihre Nervosität mit, ohne dagegen anzukämpfen.
L.k. Montag, 01.02.2016, 21:59
Wie kann ein Schüler seine Scheu überwinden und damit mündlich in die Klassendiskussionen teilnehmen?
Klaus Bader
Üben sie zuerst ausserhalb des Klassenzimmers mit Freunden oder in der Familie zu diskutieren, Fragen zu stellen und ihre Meinung zu sagen. Nehmen Sie sich bei Klassendiskussionen nicht zu viel vor, fangen Sie mit kleinen Beiträgen an, z.B. könnten Sie sich vornehmen, andere Wortbeiträge zu bestätigen oder einfach Fragen zu stellen. Falls Sie Ihrer Lehrperson vertrauen, fragen Sie auch um ihren Rat und bitten Sie sie um Unterstützung.
K.v. Montag, 01.02.2016, 22:02
Guten Abend,eigentlich bin ich nicht schüchtern, aber beim Arbeiten rede ich fast nichts mit meinen mitarbeiter, aber im privatleben rede ich fast zu viel. Darum frage ich mich wieso das dass so ist?
Charles Benoy
Es kann durchaus vorkommen, dass die Schüchternheit nur in einzelnen Bereichen vorkommt. In Ihrer Frage scheint der Wunsch erkennbar, auch gegenüber Ihrer Kollegen offener zu sein, bzw. mehr in Kontakt zu treten. Ich würde Sie dazu ermutigen wollen, aktiv auf Ihre Kollegen zuzugehen, und ihm Beisein möglicher Befürchtungen, in direkten Kontakt mit ihrem Kollegen zu treten und neue und bereichernde Erfahrungen zu sammeln.
M.M. Montag, 01.02.2016, 22:02
Gibt es ein Medikament, das gegen Schüchternheit unterstützend helfen kann? (Antidepressiva etc.)
Charles Benoy
Es gibt tatsächlich Medikamente aus der Gruppe der Antidepressiva, die sich in klinischen Studien als wirksam erwiesen haben. Es ist jedoch unabdingbar, in den angstbehafteten sozialen Situationen neue und sogenannte korrigierende Erfahrungen zu machen. Die kognitive Verhaltenstherapie hilft Ihnen dabei ganz konkret, sich auf diese Situationen vorzubereiten und diese anschliessend aufzusuchen.
J.M. Montag, 01.02.2016, 22:12
Ich war als Teenager und junge Frau sehr schüchtern, was Sprechen vor Fremden und vor allem in grösseren Gruppen anbelangt, weil ich schnell rot geworden bin. Das hat sich aber mittlerweile verwachsen und ist viel weniger schlimm und hemmt mich kaum noch. Jetzt bemerke ich nur bei meiner Tochter (7), dass sie sehr schnell errötet und dann unsicher wird und sich nicht traut. Wie kann ich ihr da mehr Sicherheit geben, dass ihr mein "Leidensweg" erspart bleibt?
Klaus Bader
Die Neigung zum Erröten ist tatsächlich erblich. Ich würde Ihre Tochter nicht zu früh damit konfrontieren, das würde sie jetzt wahrscheinlich überfordern. Es kann sein, dass sie Ihren eigenen Weg findet , damit umzugehen. Unterstützen Sie sie, Ihr Selbstbewusstsein zu stärken, viel gute Erfahrungen mit anderen Kindern zu sammeln. Wenn ihre Tochter etwas älter ist und trotzdem mit dem Erröten Probleme bekommen sollte, wird Sie durch Gespräche mit Ihnen von Ihren Erfahrungen profitieren können. Leider können wir unseren Kindern schmerzhafte Erfahrungen nicht ersparen, aber ihnen helfen auf gute Weise damit umzugehen.
T.Z. Montag, 01.02.2016, 22:16
Guten Abend wie kann man am besten Schüchternheit gegenüber dem Partner verbessern. Ich getraue mich nie gegenüber meinem Partner etwas zu sagen, ober mich zu wehren. Besten Dank.
Charles Benoy
Gerade gegenüber Personen, die uns Nahe stehen, und die uns wichtig sind, haben wir oft Angst vor Ablehnung oder Angst davor, kritisiert oder negativ beurteilt zu werden. Jedoch ist es längerfristig gerade in einer Partnerschaft wichtig, unsere Bedürfnisse und Anliegen mitzuteilen. Ich würde Ihnen raten, gerade diese Befürchtungen mit ihrem Partner zu teilen, und ihn über Ihre Ängste aufzuklären. Dies erlaubt uns oftmals erst recht, noch enger mit dem Partner in Beziehung zu treten. Es verbindet und bringt Paare nicht selten noch näher zueinander.
F.M. Montag, 01.02.2016, 22:18
Guten Abend, Wie soll ich reagieren, wenn meine Schüchternheit dauernd mit Arroganz und Ablehnung verwechselt wird?
Charles Benoy
Es ist nicht selten, dass Schüchternheit und Zurückhaltung von Anwesenden anders wahrgenommen wird. Dies kann dazu führen, dass wir beispielsweise arrogant oder ablehnend wirken. Dies kann als Anstoss erkannt werden, die eigene Schüchternheit zu überwinden zu versuchen, und mir konkret zu überlegen, wie ich mich in solchen Situationen denn gerne verhalten würden. Anschliessend kann ich mich Schritt für Schritt diesem gewünschten Verhalten annähern, neue Erfahrungen machen, und zunehmend so im zwischenmenschlichen Kontakt auftreten, wie ich es mir wünsche.
A.M. Montag, 01.02.2016, 22:24
Meine Frage ist, kann man schüchternheit auch ohne psychologe überwinden wenn man das schon seit seiner Kindheit hat? und bezahlt die Krankenkasse eine solche Therapie (Grundversicherung) ?
Charles Benoy
Grundsätzlich kann man Schüchternheit auch alleine überwinden, in dem man versucht, sich den angstauslösenden Situationen zu stellen, und somit die eigene Beeinträchtigung durch die Ängste zu reduzieren. Sollten die Ängste jedoch andauern oder sehr stark sein, erweist es sich meist als hilfreich und entlastend, wenn sich Betroffene professionelle Hilfe bei einem Psychotherapeuten oder einem Psychiater zu holen. Sowohl Psychotherapien beim Psychologen (delegiert), als auch Behandlungen bei einem Psychiater werden von der Grundversicherung der Krankenkasse gezahlt. Fragen Sie doch bitte im Zweifelsfall direkt beim Erstkontakt mit dem Psychologen nach.
A.K. Montag, 01.02.2016, 22:26
Guten AbendWir suchen schon lange Zeit einen Ort, Adresse, wo unser Sohn 21J. in einer Gruppe lernen könnte seine "Schüchternheit", die ihn in vielerlei Hinsicht behindert und isoliert zu mildern. Er hat keine Probleme einen Vortrag zu halten, sondern ist zu schüchtern um richtige Kontakte aufrecht zu erhalten. Er hat allmählich resigniert und traut sich nicht mehr zu, überhaupt Erfolg zu haben beim Kontakte knüpfen. Wir machen uns grosse Sorgen, dass er immer mehr vereinsamt.
Klaus Bader
Erkundigen Sie sich bei einer Fachperson (Psychologe, Psychotherapeut oder Psychiater) in Ihrer Region nach spezifischen Angeboten für sozial ängstliche Personen. Oft gibt es Gruppenangebote bei Verhaltenstherapeuten oder in psychiatrischen Kliniken. Falls Sie nicht weiter kommen, können Sie sich gerne an unsere Adresse auf dieser Seite wenden.
Moderator
Es haben sich sehr viele Fragen angehäuft. Wir bitten um Geduld!
T.V. Montag, 01.02.2016, 22:32
Guten Tag, ich kann mich sehr gut mit dem Herrn in der Sendung identifizieren, die Angst fühlt sich krankhaft an, wenn ich an einen Kurs, wie gezeigt, denke, kommt bei mir nur noch mehr angst auf. Ich weine oft aus angst vor sozialen Kontakten. Und dies ist mit meinem Alter von 22 sehr schlecht. Gibt es da noch einen Weg selber wieder daraus zu kommen oder hilft da nur noch professionelle Hilfe?
Charles Benoy
Ihre sozialen Ängste scheinen einen hohen Leidensdruck auszulösen, und ich könnte mir vorstellen, dass sie diese auch einschränken. Die Hürde zu professioneller Hilfe kann aus unterschiedlichen Gründen gross sein. Oftmals erweist es sich jedoch anschliessend als sehr hilfreich und entlastend. Ich würde Ihnen daher raten, sich mit einem Professionnellen (Psychologe oder Psychiater) in einem unverbindlichen Erstkontakt gemeinsam auszutauschen, und anzuschauen ob eine psychotherapeutische Behandlung für Sie geeignet und indiziert ist.
p.g. Montag, 01.02.2016, 22:38
Ich bin sehr schüchter und habe grossen respekt wenn es nicht ein 1:1 ist.in 3wochen sollte ich eine präsentation abhalten. Wie kann ich meine problem bis zum termin reduzieren?
Charles Benoy
Präsentationen sind für viele Leute eine grosse Stresssituation. Dabei kann es hilfreich sein, die Präsentation vermehrt und widerholt zu üben, und z.B. auch Freunden und Bekannten vorzuführen. Im Moment der Präsentation ist es hilfreich, die Aufmerksamkeit auf die Inhalte zu richten, und nicht zu versuchen, unaufgeregt zu wirken.
B.L. Montag, 01.02.2016, 22:43
Ich habe Minderwertigkeitsgefühle und bin unsicher in vielen Alltagssituationen. Leider reagiert mein Körper dadurch mit Angstgefühlen. Wie kann ich meinen Teufelskreis durchbrechen ?
Klaus Bader
Angstgefühle sind sehr unangenehm aber nicht gefährlich. Auf was Sie mit Angst reagieren, ist lebensgeschichtlich bedingt und kann leider nicht einfach abgestellt werden. Kämpfen Sie nicht mit der Angst, sondern begegnen Sie ihr freundlich. Sie ist ein Signal, dass es Ihnen um etwas Wichtiges geht, wenn sie auftritt. Vermeiden Sie wegen Angstsymptomen nicht die Dinge, die Ihr Leben bereichern und Ihnen am Herzen liegen. Wenn Sie nicht weiter kommen, wenden Sie sich an eine Fachperson.
M.F. Montag, 01.02.2016, 22:46
Guten Abend, gibt es auch Medikamente die man nehmen könnte? Ich habe weniger Probleme mich mit fremden Menschen zu unterhalten. Bei einem Vorstellungsgespräch, bin ich schon auch nervös, aber das lässt dann nach ein paar Minuten nach, und Reden ist eigentlich kein Problem. Aber ich komme sehr schnell ins Schwitzen, und das stresst mich natürlich zusätzlich. Ich komme sogar manchmal in der Migros an der Kasse in Stress, und fange an zu Schwitzen.
Charles Benoy
Dass wir in Stresssituationen auch körperlich reagieren ist normal und unvermeidlich. Bei manchen Menschen kann sich das beispielsweise im schwitzen äussern. Zur Behandlung dieses spezifischen körperlichen Symptoms gibt es bedauerlicherweise keine spezifische Medikation. Ich möchte versuchen Ihnen anzuraten, sich in diesen Situationen nicht auf das Schwitzen zu konzentrieren, sondern zu versuchen, Ihre Aufmerksamkeit nach aussen, auf Ihr Umfeld zu richten. Unsere körperlichen Begleitsymptome lassen genau wie die Angst mit der Zeit nach. Versuchen Sie vor allem, sich durch das Schwitzen nicht in Ihrem Alltag einschränken zu lassen, sondern sich weiterhin dem zu widmen, was Ihnen wichtig ist.
C.B. Montag, 01.02.2016, 22:52
Grüezi. Schon als Kind hatte ich Angst vor Vorträgen. Nun wurde es immer schlimmer und ich leide sehr, wenn ich vor anderen etwas erzählen oder vortragen muss. Mir geht es schlecht, wenn ich weiss oder nur annehme, dass ich in einer Gruppe etwas sagen sollte. Ich bekomme fast Panikattacken. Werde auch immer rot im Gesicht. Was kann ich machen?
Charles Benoy
Diese sozialen Situationen scheinen Sie zunehmend zu belasten und in Ihrem Alltag einzuschränken. Ich würde Ihnen daher empfehlen, sich von einer Fachperson beraten zu lassen (Psychologischer Psychotherapeut oder Psychiater). Diese wird Ihnen dabei helfen können, sich erneut solchen Situationen stellen, und Ihre Ängste, und somit die damit zusammenhängenden Einschränkungen und Belastungen zu reduzieren.
T.L. Montag, 01.02.2016, 22:52
Wie kann ich (m)meine Schüchternheit gegenüber vom anderen Geschlecht vermindern? Ich leide oft auch unter grosser Nervosität, schon lange im Vornherein.
Klaus Bader
Indem Sie sich durch Ihre Nervosität nicht abhalten lassen, den Umgang mit dem anderen Geschlecht zu suchen und zu pflegen. Nur die Erfahrungen, die Sie dabei machen, bringt Sie weiter, gute, wie schlechte.
S.L. Montag, 01.02.2016, 22:58
Ich selbst bezeichne mich nicht als schüchtern, sondern als ruhiger Mensch. In neuen Situationen bin ich immer sehr still, da ich nicht weiss was ich sagen soll. Auch habe ich Mühe neue Kontakte zu knüpfen. Nach diesem Beitrag frage ich mich nun ob ich mein Verhalten mir selbst schön rede. Was würden Sie sagen?
Klaus Bader
Wenn Sie sich deshalb weder einsam, noch unglücklich fühlen, bleiben Sie auf Ihrem bewährten Kurs.
d.t. Montag, 01.02.2016, 22:58
Guten Abend, ich habe eine Tochter die ist jetzt 13.Jahre alt. Zuhause ist sie immer laut und kann ihre Meinung sagen. Aber in der Schule spricht Sie immer leise und streckt selten, das geht schon seit der 1. Klasse so. Sobald sie in der Pause oder draussen mit Freunden ist kann sie sehr laut sein und kann Ihre Meinung sagen und gut durchsetzten Aber wen sie in der Schule sitzt streckt sie nie warum?
Charles Benoy
Dies könnte unterschiedliche Gründe haben. Erst einmal würde ich Ihnen raten, gemeinsam mit Ihrer Tochter und dem Lehrer zu überlegen, wovor Ihre Tochter genau Angst hat, und vor allem wie man sie dabei unterstützen könnte, vermehrt aktiv am Kurs teilzunehmen. Sollte das Problem dann weiterhin bestehen, würde ich Ihnen raten, sich in Absprache mit den Lehrpersonen und dem schulischen Dienst eventuell zu einer ersten Beratung oder Beurteilung an eine Fachperson zu wenden (Kinder und Jugendpsychologe oder -Psychiater).
Moderator
Der Chat ist beendet. Das Interesse war riesig, deshalb konnten leider bei Weitem nicht alle Fragen beantwortet werden. Vielleicht finden Sie ja hier Antworten auf Ihre Fragen: http://www.srf.ch/gesundheit/psyche/schuechternheit-die-angst-vor-der-zurueckweisung oder http://www.srf.ch/gesundheit/psyche/wer-sich-weniger-ernst-nimmt-hat-es-leichter