Moderator
Der Chat ist offen. Stellen Sie Ihre Frage(n) zum Thema Medikamenteneinnahme!
C.G. Montag, 27.02.2017, 20:40
Ich (26) nehme wegen div. Schmerzen (Rücken, Kopf, Muskeln, Periode) ca. 2-5x monatlich Irfen. Seit mehreren Monaten reagiere ich selbst mit Magenschutz mit Magenkrämpfen, die dann mehrere Tage anhalten. Was kann ich tun? Welche alternativen Medikamente gibt es?
Jürg Steiger
Als erstes Schmerzmittel eignet sich Paracetamol (z.B. Dafalgan). Mit diesem Schmerzmittel gibt es keine Magenprobleme. Alternativ kommt Novalgin in Frage. Dies ist ein stärkeres Schmerzmittel, ebenfalls ohne Wirkung auf den Magen. Wenn Sie Irfen reglemässig einnehmen brauchen Sie den Magenschutz. Dieser sollte dann regelmässig eingenommen werden. Die nächste Stufe ist dann Morphin oder Morphinderivate.
S.S. Montag, 27.02.2017, 20:41
Mit welchen Verfahren kann der Apotheker dort wo kein direkter Kundenkontakt stattfindet und kein Pharmaziepersonal vor Ort ist, z.B. bei Altersheimen, Kinderheimen, Gefängnissen, Asylzentren etc. im Einzugsgebiet der Offizin, die Compliance sicherstellen?
Kurt E. Hersberger
Wenn Patienten durch Dritte betreut werden, liegt die Verantwortung in deren Händen. Hilfreich und sinnvooll ist aber immer, Möglichkeiten zu suchen, um die Therapie zu vereinfachen (weniger Einnahmezeitpunkte, Kombinationspräparate) und prinzipiell die Notwendigkeit einer Therapie zu klären. Zudem sollen stets auch mögliche Nebenwirkungen als Grund für Non-Adhärenz auch in Institutionen beachtet werden. Die Apotheke ist hier in allen Fragen mögliche Beratungsstelle für Pflegende.
B.H. Montag, 27.02.2017, 20:42
Ich nehme abends ein Medikament mit Retardwirkung ein . Zeitfenster 1Std. vor und 1Std. nach Einnahme nichts essen. Wo liegt der Sinn und die Wirkung dieser Vorschrift. Hat es etwas mit der Resorption im Magen zu tun.
Alexander Jetter
Das hängt von der Tablette und dem Retardierungsprinzip ab. Die meisten Wirkstoffe werden nicht im Magen, sondern im Dünndarm resorbiert. Dennoch muss bei manchen Tabletten der Magen-pH stimmen, damit die Resorption ausreichend ist, daher soll dann nichts zeitnah gegessen werden.
S.S. Montag, 27.02.2017, 20:43
Trotz vorbereiteten Portionierung (Blister etc.) geht die zeitgerechte Medi Einnahme immer wieder vergessen. Könnte man diese Portionierung nicht gekoppelt an einen kleinen programmierten Wecker oder an ein Handy App koppeln?
Kurt E. Hersberger
Genau dieser Idee gehen wir in meinem Forschungsteam an der UNI nach - Sie sollten im Fernsehbeitrag hierzu mehr erfahren können.
S.B. Montag, 27.02.2017, 20:44
Ich muss täglich fast ein Dutzend Tabletten einnehmen und merke, wir mir das immer schwerer fällt durchzuhalten. Da ich die Medis von verschiedenen Ärzten verschrieben bekommen habe: Mit welchem spreche ich am besten, ob ich etwas absetzen kann?
Jürg Steiger
Von Vorteil ist, wenn Sie einen Arzt haben, der sie betreut. Dies kann der Hausarzt oder auch ein Spezialist sein. Wichtig ist, dass er Sie vollumfänglich betreut und auch diese Verantwortung übernimmt. Sie sollten dies mit dem Arzt besprechen zudem sie Vertrauen haben. Dieser Arzt soll dann beurteilen, ob Sie alle Medikamente wirklich brauchen und ob die Medikamente unter einander verträglich sind.
F.N. Montag, 27.02.2017, 20:47
Hat man noch freien Willen nach Einnahme von Clonazepam? Ist man sich selbst? Vieles wird ja "gelöst" (Aengste, Sozial-Barrieren, schlechte Stimmung bis zu Depression) ..ohne an der Ursache anzusetzen.
Kurt E. Hersberger
Clonazepam kann in verschiedenen Indikationen eingesetzt werden und wird dann individuell dosiert. Freier Wille bleibt auch unterr sedierender Nebenwirkung bestehen. Aber wenn Sie die von Ihnen beschriebenen Nebenwirkungen im Alltagg beobachten, ist ein Gesprääch mit dem verordnenden Arzt angezeigt.
S.K. Montag, 27.02.2017, 21:14
Guten Abend, Ich bin 19 Jahre alt und seit einer Hand Operation am 10.2016 nehme ich Schmerzmedikamene ein. 3×500mg Ponstan ,3×20 tropfen Minalgin und 2×1g Paracetamol welches Medikament schadet zuerst nach einer langen Einnhame? Und gäbe es ein schmerzmedikament das man lange Einnehmen kann das nicht so viel Schadet? Ich bedanke mich Herzlich bei Ihnen.
Kurt E. Hersberger
Sie nennen 3 rezeptflichtige Medikamente, welche alle eher nur kurz wirken. Bei gestaffelter Einnahme ist über 24 h eine Schmerzlinderung möglich, aber eventuelll wäre ein Medikamennt mit sog. Retardeffekt sinnvoll, damit die Anzahl Einnahmezeitpunkte kleiner wird. Sicher eher ungewöhlich ist, dass Sie noch Monate nach einer Operation Schmerzen haben. Ich nehme an, dass Ihr Arzt alle anderen Optionen abgeklärt hat; in dieser Situation ist man heute sehr zurückhaltend mit dem Wechsel auf stärker wirksamme Schmerzmittel und es gilt, auch z.B Physiotherapie in das Behandlungskonzept einzubauen. Bref, Ihre Frage muss letztlich Ihr Arzt beantworten.
R.B. Montag, 27.02.2017, 21:25
Hallo ich muss das Medikament Méfénacide vom Zahnartzt aus nehmen muss ich das wegen zahnschmerzen
Jürg Steiger
Méfénacide ist ein Schmerzmittel, das Zahnärzte gerne bei Schmerzen verschreiben. Ich nehme deshalb an, dass sie dieses Medikament wegen Schmerzen bekommen haben. Méfénacide ist allerdings nur ein mässig gutes Schmerzmittel mit einem im Vergleich dazu relativ hohen Nebenwirkungsprofil.
P.K. Montag, 27.02.2017, 21:27
Seit längerer Zeit muss ich zu jedem Essen Zuckernedikamente einnehmen. wann nehme ich die Medis richtig ein. Vor- Mit oder nach dem Essen das Medikament heißt Glukovance 500/2.5
Kurt E. Hersberger
Glucovance soll zum Essen bzw. zu Beginn einer Mahlzeit eingenommen werden. Wichtig ist auch, dass die Einnahme immer gleich eingenommen wird. Sie machen dies richtig.
C.S. Montag, 27.02.2017, 21:30
Guten Abend, ich habe das Antibiotikum Monuril 3g (zur Behandlung einer plötzlichen Zystitis)beim Reisen im Ausland immer dabei (wurde mir von meiner Gynäkologin verschrieben) Bis anhin hab ich es jedoch noch nie angewendet. Gehört es auch in diese gefährliche Gruppe? Besten Dankl für Ihre Antwort
Alexander Jetter
Nein, Monuril enthält Fosfomycin, das zu einer anderen Antibiotikagruppe gehört.
A.A. Montag, 27.02.2017, 21:32
Ich nehme nach einem Autounfall täglich 3x Palexia Retard 100mg ein um die schmerzen am rücken zu unterdrücken (Beschleunigungstrauma) wie kann ich eine gewöhnung feststellen wie häufig kommt sowas vor? Einnahmedauer 3Monate
Jürg Steiger
Palexia ist ein Schmerzmittel der Opiatgruppe - also ähnlich dem Morphium. Somit kommt es zu einer Gewöhnung. Ich denke, dass Sie nach 3 Monaten Einnahme bereits eine gewisse Gewöhnung haben. Ein Absetzten von einem Tag zum andern dürfte deshalb schwierig werden. Wenn Sie 3 Monate nach dem Unfall immer noch Schmerzen haben, wäre es sinnvoll abzuklären weshalb. Wenn Sie keine Schmerzen mehr haben, sollte das Palexia langsam abgebaut und ausgeschlichen werden.
Moderator
Das Interesse am Thema ist enorm! Die Experten arbeiten mit Hochdruck an der Beantwortung Ihrer Fragen - wir bitten um etwas Geduld.
M.M. Montag, 27.02.2017, 21:36
Ich nehme auf Verordnung bei Bedarf - ca. 1x pro Woche - gegen chronische Blasenentzündung das Antibiotika Uvamin ein. Ist dieses Antibiotika auch auf der Liste das schwere Nebenwirkungen auslösen kann?
Kurt E. Hersberger
Uvamin gehört nicht zur Gruppe der in der Sendung thematisierten Chinolone. Aber es ist ein Antibiotikum, welches nicht ohne Risiken ist. Wenn Sie unsicher sind, dürfen Siie sicher in Ihrer Apotheke oder bei Ihrem Arzt nachfragen.
F.I. Montag, 27.02.2017, 21:36
Guten Abend Ich 20 nehme seit einem Autounfall ca.1 Jahr fast Täglich Dafalgan, Ibuprofen bei Bedarf , selten Opiate ein. Wie schädlich ist das für mein Körper- abhängigkeit? Herzlichen Dank
Jürg Steiger
Dafalgan und Ibuprofen haben wenig Abhängigkeitspotential. Hier ist eher wichtig, dass man sich etwas an die Medikamente gewöhnt. Opiate haben ein Abhängigkeitspotential. Wichtiger erscheint mir abzuklären, weshalb Sie so lange noch Schmerzen haben. Dann könnte man Ihnen allenfalls besser helfen als mit Medikamenten!
Moderator
Die Beantwortung Ihrer Fragen erfordert zum Teil etwas Recherche. Danke für Ihre Geduld...
M.L. Montag, 27.02.2017, 21:42
Kann ich Eltroxin 0,05 mg auch am Abend einnehmen? Welche Zeit ist am besten? Vielen Dank.
Alexander Jetter
Das würde ich nicht empfehlen. Die Resorption ist am besten, wenn man tatsächlich ganz nüchtern ist, also morgens. Und auch die Schilddrüse arbeitet abends anders als morgens.
J.Z. Montag, 27.02.2017, 21:43
Es geht um folgendes. Ich nehme seit September Sevre long 750 mg. Dazu Xarelto 20 mg Pantoprazol am morgen. Und am abend 150 mg Sequase XR. Nun plagen mich schweiss Ausbrüche bis hin zum schütteltfrost ... Kleider komplett durchnässt... Bin auch Wegen Psychischer Sachen krank geschrieben. Ich habe Ödeme an den Beinen und weiss nicht mehr weiter. Ich wiege 90 kilo bei einer Kleider große von 38 40. Ich kann so nicht leben. Etwas verträgt sich nicht. Danke für die Hilfe.
Kurt E. Hersberger
Ich nehme an, dass Sie diese Medikamente nicht schon ab Beginn in dieser Dosierung einnahmen, sondern dass die Dosis gesteigert wurde. Sevredol und Sequase kann ungünstige Wechselwirkungen zeigen. Die geschiilderten Beschwerden sollten sie sehr bald ärztlichh abklären lassen. Machen Sie ohne Rücksprache keine eigenen Versuche mit Abbsetzen oder Dosisiänderung.
N.M. Montag, 27.02.2017, 21:44
Seit ca. 2 Jahre wurde bei mir eine Para-Spastik diagnostiziert. Kann man wirklich einen Zusammenhang mit Xalatan ausschliessen?
Jürg Steiger
Denke ja! Ich nehme an, dass sie Xalatan als Augentropfen einnehmen. Augentropfen wirken lokal und werden kaum und wenn nur in sehr geringer Menge im Körper aufgenommen wird. Ich gehe deshalb davon aus, dass zu wenig Substanz aufgenommen wird, um eine relevante Wirkung zu haben. Weiter ist Xalatan ein Prostaglandinanalogum, das heisst es wirk ähnlich wie die Prostagalnadine. Die Hauptwirkung der Prostagalndine sind Gefässerweiterung, Schmerz, Blutgerinnung und Entzündung, aber nicht Spastik.
S.K. Montag, 27.02.2017, 21:47
Guten Abend, ich habe beobachtet, dass unser Sohn (17) regelmässig Dafalgan vor dem Sporttraining u. Match einnimmt, um Muskelkater und Schmerzen bei Verletzungen zu behandeln / "vorzubeugen" (d.h. mehrmals eine Tablette 500mg /Woche). Kann dies gesundheitliche Konsequenzen für unseren Sohn haben. Vielen Dank für Ihre Antwort.
Alexander Jetter
Auch wenn Dafalgan ohne Rezept in der Apotheke bezogen werden kann, ist es nicht ungefährlich: Es soll wie jedes Medikament nur eingesetzt werden, wenn es notwendig ist. Ein prophylaktischer Einsatz ist nicht sinnvoll. Bei schon kleinen Überdosierungen drohen Leberschädigungen, insbesondere wenn regelmässig oder grössere Mengen Alkohol getrunken wird.
Z.M. Montag, 27.02.2017, 21:48
Grüezi, ich habe Nackenschmerzen (Osteochondrose C6/7) und eine Schleimbeutelent/Bizepssehnenzündung in der rechten Schulter und nehme sei 4 Wochen 2 x 800 Brufen retard und seit 2 Wochen on top 3x 10 Tropfen Tramal - Tramal hat recht Nebenwirkungen (Appetitlosigkeit, trockene Schleimhäute etc.). Weiblich, 44 Jahre, 56 kg - wie lange kann ich Brufen nehmen? wie lange darf ich Tramal nehmen? gibt es Alternativen? wie kann man Nebenwirkungen ausgleichen? Danke und Grüsse.
Jürg Steiger
TRamal hat tatsächlich viele Nebenwirkung, vor allem verglichen mit der Wirkung. Es gehört in die Gruppe der Morphinähnlichen Medikamente. Da gibt es Medikamente mit einem besseren Wirkung/Nebenwirkungsprofil, das heisst besser Schmerzkontrolle mit weniger Appetitlosigkeit und Unwohlsein. Brunnen können Sie prinzipiell auch länger als 4 Wochen nehmen. Wichtig ist aber, dass Sie dann einen Magenschutzmedikament nehmen (z.B. Pantazol). Sonst ist das Risiko eines Magengeschwürs oder einer Magenblutung gross.
S.g. Montag, 27.02.2017, 21:48
Mein mann hat eine diagnostizierte Lungenentzündung! Aziclav (1g) wurde ihm als Antibiotikum verschrieben. Er muss aber nach einem Herzinfarkt entsprechende Medikamente einnehmen. Ist dies gefährlich?
Kurt E. Hersberger
Aziclav gehöört nicht zu der in der Sendung besprochenen Gruppe an Antibiotika sondern enthält sog. Co-Amoxicillin ein Penicillin-Antibiotikum, welches meist sehr gut vertragen wird und auch kaum mit anderen Medikamenten Wechselwirkungen zeigt; dies ist aus meiner Sicht eine gute Therapie für Ihren Mann.
S.S. Montag, 27.02.2017, 21:50
Grüezi, ich habe leicht erhöhten Blutdruck, etwa 145/95. Würden Sie mir empfehlen in diesem Fall dies medikamentös zu behandeln? LG
Alexander Jetter
Das ist sehr davon abhängig, wie alt Sie sin, ob und wenn ja welche Begleiterkrankungen und weiteren Risikofaktoren für einen Herzinfarkt oder Schlaganfall Sie haben. Ich empfehle, dies mit Ihrem Hausarzt zu besprechen.
L.M. Montag, 27.02.2017, 21:50
Guten Abend, ich habe von meinem Dermatologen Terbifil 250 gegen Nagelpilz verschreiben bekommen. Die Medikamentenverchreibung erwähnt sehr viele Nebenwirkungen, insbesondere nachteilige Wirkungen auf die Leber. Ich frage mich, ob es nicht ein milderes wirksames Mittel gibt. Danke für Ihre Antwort.
Jürg Steiger
Nein! Zumindest kein Medikament mit derselben Effizienz. Die Alternative ist lokale Behandlung (Salbe etc.). Dies hat aber deutlich weniger bis gar kein Effekt! Um die Nebenwirkung auf die Leber zu bemerken, können und sollen regelmässig die Leberwerte bestimmt werden. Wenn Terbifil einen Effekt hat, kann dies so frühzeitig erfasst werden.
M.T. Montag, 27.02.2017, 21:53
Guten Abend. Ich (W, 64) muss seit ca 12 Jahren Aspirin Cardio einnehmen. Ursprünglich sagte man mir, nach dem Frühstück, mit viel Flüssigkeit. Wie wirkt es optimal? Am Morgen vor / mit / nach dem Frühstück? Mit viel Flüssigkeit ? (was ich nicht so mag...) Kürzlich hörte ich, man könne das Medi auch am Abend einnehmen. . Besten Dank für eine aktuelle Antwort!
Kurt E. Hersberger
Aspirin cardio kann zu beliebigem Zeitpunkt einmal täglich eingenommen werden - auch am Abend falls dies für die Einnahmetreue für Sie einfacherr ist. Die Tablette ist sog. magenresistent, und kann idealerweise vor oder zu Beginn einer Mahlzeit eingenommmen werden. Aber eine Mahlzeit ist nicht zwingend und 1dl Flüssigkeit z.B. Wasser wäre optimal.
U.L. Montag, 27.02.2017, 21:54
Ich bin im 66. Altersjahr und habe eine Diagnose auf Nebenhodenentzündung. Mein Arzt hat mir Ciprofloxacine verschrieben das ich seit 4 Tagen einnehme. Ich habe seit dem 3. Tag starker Durchfall. Soll ich das Antiobiotika weiter einnehmen?
Jürg Steiger
Antibiotika machen häufig Durchfall. Dies ist meist nicht so schlimm und geht von alleine weg. Wenn der Durchfall sehr ausgeprägt ist oder weiter besteht nach Absetzen, besteht die Möglichkeit einer Infektion mit einem bestimmten Bakterium (Clostridium difficile). Dies kann einfach in der Stuhluntersuchung erfasst werden.
A.B. Montag, 27.02.2017, 21:55
Guten Abend, ich hatte einmal ein Medikament, das starken Durchfall auslöste. Ich durfte eigentlich nicht weiter als 20 Minuten zu Fuss von der nächsten Toilette entfernt sein, sonst passierte es... Kann das Medikament bei solch starken Nebenwirkungen gegen Rückzahlung der Kosten zurückgegeben werden?
Alexander Jetter
Das ist zwar eine interessante Idee, aber meines Wissens ist das nicht möglich. Weder für die erwünschten noch für die unerwünschten Wirkungen werden Garantien abgegeben. Manche Pharmafirmen handeln aber mittlerweile mit Kostenerstattern im Ausland aus, dass sie nur Geld erhalten, wenn bestimmte Wirkungen des Medikaments bei einer bestimmten Anzahl an Patienten eingetreten sind.
H.B. Montag, 27.02.2017, 21:58
guten abend ich habe zystenieren, und muss morgens approvel 300, nebelit 5 und eine halbe tablette allpurinol nehmen. ich nehme diese regelmässig 5 uhr morgens nach dem aufstehen alle zusammen. ist dies richtig
Jürg Steiger
Dies erscheint eine sinnvolle Therapie. Aprovel und Nebilet sind Medikamente gegen einen hohen Blutdruck, der bei Zystennieren gehäuft auftritt. Die Senkung bewirkt ein langsameres Fortschreiten der Nierenerkrankung. Das Allopurinol senkt die Harnsäure im Blut. Dies ist sinnvoll, wenn Sie Gicht haben. Gicht entsteht durch Harnsäurekristalle in den Gelenken. Wenn Sie keine Gelenkbeschwerden haben, muss aber eine hohe Harnsäure im Blut nicht behandelt werden.
M.S. Montag, 27.02.2017, 21:59
Guten Abend... Ich nehme seit Jahren verschiedene Psychopharmaka - morgens und abends. Ich habe jedoch erhebliche Nebenwirkungen (Müdigkeit) und nehme dann oftmals am Morgen die Medikamente nicht!!! Ich habe auch gehört, dass ich das Lithium nach "Bedarf" nehmen soll... mal 1 mal 2 Tabletten. Auch wenn ich die Medis nicht immer am Morgen nehme geht es mir damit gut... Ist das nun mangelnde Complience? Oder ist meine "Lösung" gar nicht so schlecht?
Kurt E. Hersberger
Psychopharmaka sollten stets im gleichen Rhythmus eingenommen werden, ändern Sie die ursprüngliche Dosierung nicht ohne Rücksprache. Kontinuierliche Einnahme mit hoher Adhärenz ist sehr wichtig, da die Wirkungen oft erst bei längerer und andauernder Einnhame erreicht werden. Betreffs Lithium gilt besonders, dass der vom Arzt vorgegbene Plan eingehalten und in keinem Fall eigenhänfig geändert werden soll.
S.M. Montag, 27.02.2017, 22:00
Hallo, ich habe von meinem Arzt wegen Blasenentzündung und Darmentzündung wahrscheinlich Divertikel das Antibiotikum Ciprofloxacin 500mg und Metronidazole 500mg erhalten. Soll ich dies nun weiterhin nehmen oder nicht? Besten Dank
Jürg Steiger
Ciprofoxacin und Metronidazole ist die Standardtherapie einer Divertikulitis, also eine Darmentzündung. Somit erscheint die Therapie sinnvoll bei Ihnen. Für eine Blasenentzündung wäre Ciprofoxacin die Standardtherapie.
M.B. Montag, 27.02.2017, 22:02
Ich nehme Otezla gegen Psoriasis-Arthritis.Wie nehme ich es richtig ein?Vielen Dank
Alexander Jetter
Bitte lassen Sie sich dies durch Ihren Arzt oder Apotheker genau erklären. Insbesondere zu Beginn muss die Dosis langsam gesteigert werden nach einem vorgegebenen Schema, das auch im Beipackzettel erwähnt ist. Sie können das Medikament mit oder ohne Nahrung einnehmen, die Aufnahme in den Körper war in beiden Fällen vergleichbar.
D.K. Montag, 27.02.2017, 22:03
Guten Abend, ich bin im 3-Schichbetrieb tätig und nehme 2 Bluttdruckmittel. Xenalon 20 und Cosar 100. Als Magenschoner noch Pantoprazol 20mg. Alle je 1 Gäbe/ Tg. Mein Schichtplan, 22:00-06:00 / 06:00-14:00 / 14:00-22:00 Uhr stellt mich immer wieder vor die Frage der idealen Tageszeit der Einnahme. Was würde Sie empfehlen? Besten Dank für Ihre Antwort im Voraus.
Jürg Steiger
Am einfachsten nehmen Sie die Therapie Morgens um 6 Uhr. Die Medikamente sollten 24 Stunden wirken!
Y.F. Montag, 27.02.2017, 22:03
Für eine anstehende Paradontosebehandlung wurden mir Antibiotika Clindamycin Mepha verschrieben, 7 Tage a 4 Tabletten. Gehört dieses Antibiotika auch zu dieser Gruppe, die in der Sendung genannt wurde? Ich habe eine Aortainsuffizienz.
Kurt E. Hersberger
Clindamycin gehört NICHT zur besprochenen Gruppe. Ihr Arzt hatt wohl Grund für diese Wahl, da Sie wohl nooch andere Medikamente einnehmen müssen. Für mich allenfalls nochmals zu prüfen ist die Dauer von 7 Tagen, dies je nach Intensität/Dauer der zahnärztlichen Behandlung.
D.G. Montag, 27.02.2017, 22:06
Mein Sohn (2jährig) leidet immer wieder an Bronchitis.In Zusammenhang mit einer Mittelohrenentzündung wurde mir von der Kinderärztin empfohlen das Antibiotika Amoxicillin Sandoz (200mg/4ml) zu verabreichen. Wie ist das mit Antibiotika bei kleinen Kindern und dieser gefährlichen Gruppe fluorchinolone??
Jürg Steiger
Amoxicillin ist eine Standard-Antibiotikatherapie bei Kindern. Eine Mittelohrentzündung sollte mit Antibiotika behandelt werden, da neben der Behandlung der akuten Entzündung auch Langzeitschäden verhindert werden können!
c.d. Montag, 27.02.2017, 22:06
Wieso muss ich bei Brustkrebs während mindestens 5 Jahre das Medikament Letrozol einnehmen? Gibt es da keine Alternative?
Alexander Jetter
Je nach Art des Brustkrebses, den Eigenschaften der Patientin und der Art der Vorbehandlung stehen unterschiedliche Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung. Am besten besprechen Sie dies mit Ihrem Gynäkologen / Ihrer Gynäkologin.
C.G. Montag, 27.02.2017, 22:07
Guten Abend Kann Ecofenac cr 75 mg über längere Zeit mit Magenschoner eingenommen werden? Besten dank
Kurt E. Hersberger
Sofern ein Entzündungshemmer unverzichtbar ist und der Magenschoner auch mit hoher Therapietreue während der gesamten Therapiedauer von Ecofenac eingenommen wird, ist dies auch über längere Zeit möglich; aber stets unter regelmässigerr ärztlicher Kontrolle.
H.K. Montag, 27.02.2017, 22:11
Wenn wir im Ausland sind gibt uns unser Hausarzt Ciproflaxine als Notfallmedi mit.Meine Frau hat dies bereits zweimal benutzt. Einmal bei einer Zahn- und einmal bei einer Halsinfektiion. Sollen wir in Zukunft darauf verzichten?
Moderator
Gemäss Aussage der Experten in der heutigen Sendung ist dazu zu raten, den Hausarzt darauf anzusprechen und ein anderes Antibiotikum zu verlangen.
Moderator
Es erreichen uns weiterhin sehr viele Fragen, deren Abklärung und Beantwortung einige Zeit erfordert. Wir bitten um Geduld...
m.g. Montag, 27.02.2017, 22:17
Guten Abend Ist es möglich dass Antireumatikum mit protonenpumpenblocker Naproxenum+Esomepropazolum 500mg +20mg 2mal täglich starke Schwindel auslöst ? Danke fûr dee Antwort
Jürg Steiger
Schwindel ist keine übliche Nebenwirkung von Protonenhemmer oder Naproxen. Wenn Sie allerdings einen direkten Zusammenhang vermuten, können Sie die Medikamente absetzten, schauen, ob der Schwindel weggeht. Geht er weg, können Sie die Medikamente wieder nehmen und schauen, ob der Schwindel kommt. Ist dies der Fall erscheint ein Zusammenhang wahrscheinlich!
V.S. Montag, 27.02.2017, 22:17
Guten Abend hab seit April 16 infolge 5 Diskushernien u 1 Skoliose intensive Medi-einahme zuerst Tramundin, Novalgin u zuletzt nun nur noch Inflamac 75 retard u Pantoprazol damit ich arbeiten kann. Im Oktober begann sich meine Schulter zu verhärten u mein Arm schlief ein mit einer Schwäche meiner Finger. Dies hat sich nun gebessert, aber meine Beine weisen nun eine extreme Schwäche auf, dass ich manchmal fast nicht mehr laufen u stehen kann. Nun steht eine Muskelbiopsie an. Ursache ev. Medi?
Kurt E. Hersberger
Ich sehe keinen Zusammenhang mit den genannten Medikamenten, aber ausschliessen kann ich dies auch nicht und die Biopsie wird ev. Klärung bringen. Viel eher liegt der Grund in der ursprünglichen Erkrankung (Diskuhernie/Skoliose).
M.B. Montag, 27.02.2017, 22:18
Ich habe Brustkrebs und habe 5 Jahre Tamoxifen genommen. Seither habe ich Gelenkschmerzen,.obwohl ich das Medikament seit einem halben Jahr nicht mehr nehme sind die Beschwerden geblieben. Wird das nicht mehr besser?
Alexander Jetter
Es ist zu überlegen, ob die Beschwerden noch durch Tamoxifen zu erklären sind, wenn Sie es seit 6 Monaten nicht mehr nehmen. Ich würde Ihnen empfehlen, sich beim Hausarzt oder einem Rheumatologen untersuchen zu lassen.
M.W. Montag, 27.02.2017, 22:20
Muss ich Angst haben vor Grapfruit? Ich habe gehört, dass diese Frucht die Wirkung sehr verstärkt. Oder ist es bei Eisentabletten vielleicht sogar von Vorteil?
Kurt E. Hersberger
Grapefruit kann mit vielen Medikamenten ungünstige Wechselwirkungen eingehen. Aber für die Eisentherapie ist die Kombination sogar nützlich; ja, das Vitamin C (könnte auch aus anderer Quelle stammen) fördert die Eisenresorption.
P.B. Montag, 27.02.2017, 22:21
Guten Abend. Stimmt es, dass Antibiotika bei Kinder unter 2 Jahren sehr schädlich ist? Für den Darm? War vor einiger Zeit mit meinem Sohn (1 Jahr) beim Notfallarzt wegen starkem Husten, er wollte direkt Antibiotika verschreiben, nach einem sehr,sehr kurzen abhorchen der Lunge. Ich verweigerte das Antibiotikum. Mit inhalieren beruhigten sich die Bronchien nach kurzer Zeit.
Alexander Jetter
Wie auch in der Sendung angetönt, sollten Antibiotika nur dann eingesetzt werden, wenn es sinnvoll ist. Manches Kleinkind wurde schon durch Antibiotika gerettet, weil es eine schwere Infektion hatte, die ohne Antibiotika nicht zu behandeln gewesen wäre, aber andere erhalten Antibiotika, ohne dass es dafür einen erwiesenen Grund gibt. In vielen Fällen von starkem Husten bei kleinen Kindern ohne weitere Zeichen wie Fieber usw. werden Antibiotika heute in der Regel nicht empfohlen. Nebenwirkungen auf den Darm können auch bei älteren Kindern und Erwachsenen auftreten. Es ist wichtig, die Balance zwischen Notwendigkeit und Nebenwirkugen zu wahren.
V.W. Montag, 27.02.2017, 22:22
Ich muss seit längeren Jahren Pantoprozo 40 einnehmen. Ein Versuch zur Reduktion musste abgebrochen werden. Was habe ich in Zukunft zu erwarten? Bis zum Tod dieselbe Dosis? Gibt es nicht schädliche Nebenwirkungen?
Alexander Jetter
Nebenwirkungen verschiedener Art sind auch für Protonenpumpenhemmer gut beschrieben, so dass immer nur die geringste wirksame Dosis für die geringst nötige Zeit gegeben werden soll. Es gibt aber tatsächlich Erkrankungen, bei denen ein Protonenpumpenhemmer für unbestimmte Zeit weiter gegeben werden muss. Daher kann ich Ihnen keinen allgemeingültigen Rat geben, sondern empfehlen, sich mit dieser Frage an den Arzt zu wenden, der Ihnen das Pantoprazol verschreibt.
S.E. Montag, 27.02.2017, 22:22
schönen guten abend wie ist das wenn man generika statt das orginal verschrieben bekommt, darauf aber allergisch reagiert. sollte man beim arzt dann auf das orginal bestehen.
Jürg Steiger
Ja, unbedingt. Wenn dies so ist, sind Sie auf die Zusatzstoffe im Medikament allergisch und nicht auf die Wirksubstanz.
B.O. Montag, 27.02.2017, 22:22
Guten Abend. Ich habe nach dem heutigen Arztbesuch heute Abend die erste Tablette Norfloxacin 400mg gegen Blasenentzündung genommen. Gehört dieses Antibiotikum zu der heute erwähnten Gruppe mit den starken Nebenwirkungen?
Jürg Steiger
Norfloxacin ist ein Chinolon, gehört also in diese Gruppe. Es ist allerdings ein Standardmedikament bei Ballenentzündung, da es eine hohe Konzentration in der Blase aufweist. Wie in der Sendung erwähnt, sind die erwähnten Nebenwirkungen selten. Ich denke Sie können deshalb das Norfloxazin weiter nehmen, da die Standardtherapie auch nur 3 Tage dauert.
E.S. Montag, 27.02.2017, 22:24
Welches meiner 3 Medikamente könnte für Oedeme an Untrschenkel und Füssen verantwortlich sein: Antra Mups 40 (Zwerchfellbruch), Eutyrox 50 8 2 mal 75/Woche) und Atacand 16 Plus?Besten Dank für Ihre AntwortP.S Meniskus OP u. Arthroskopie vor ca. 10 Jahren...
Kurt E. Hersberger
Sie haben sich gut beobachtet und sollten dies Ihrem Arzt melden. Falls Sie zudem viel Gewicht zulegten in letzter Zeit und/oder Atembeschwerden spüren, wäre die ärztliche Konsultation sogar dringlich.
A.M. Montag, 27.02.2017, 22:25
ich nehme täglich folgende tabl. jeweils alle zusammen morgens:Sortis 20mg, Nexium 20, Celebrex 200mg, Aspirin Cardio 100, Ezetrol 10mg. Ist dies so ok oder müssten die Tabl einzeln eingenommen werden? Danke für ihre geschätzte Antwort.
Alexander Jetter
Diese Tabletten können alle gemeinsam eingenommen werden.
H.K. Montag, 27.02.2017, 22:26
Guten Abend, spielt das Gewicht für die Dosis von Medikamenten gar keine Rolle. Konkret bezieht sich meine Frage auf Hormonpräparate (Livial)? Besten Dank HK
Jürg Steiger
Das Gewicht kann, muss aber nicht, eine Rolle spielen. Bei wichtigen Medikamenten können Spiegel der Medikamente im Blut bestimmt werden. Wenn das nicht möglich ist, wird die Dosis anhand der Wirkung dosiert. Konkret heisst dies, dass wenn die Wirkung ungenügend ist, wird die Dosis erhöht, wenn die Wirkung zu hoch ist, reduziert.
W.k. Montag, 27.02.2017, 22:28
Kann man nach einem halben Jahr nach einnahier von levofloxacin hörstörungen bekommen
Jürg Steiger
Nein! Wenn die Symptome erst nach einem halben Jahr auftreten, muss ein anderer Grund vorliegen.
G.G. Montag, 27.02.2017, 22:31
Habe für ca. 1 Monat Crestor eingenommenen.Gleichzeitig habe ich eine sehr strenge Diät durchgeführt. Im Dezember wurde ich immer kraftloser und meine Muskeln schwanden komplett dahin. Konnte nicht einmal mehr vom WC aufstehen. Die Neurologie von Lugano konnte nichts feststellen, ausser dass ich sehr hohen "Steroide"(?) werte hatte. Kann ich jetzt für immer geschädigt sein?
Jürg Steiger
Wenn Sie sich nach Stop der Diät und stop von Crestor im Dezember noch nicht erholt, bzw. noch nicht zu Kräften gekommen sind, sollte nach einem anderen Grund gesucht werden. Die Wirkung des Crestor und die Wirkung der Diät sollte nach 2 Mantel verschwinden sein.
S.M. Montag, 27.02.2017, 22:33
Hallo, ich nahm 1 jahr isotretoin mit erfolg, paar Monate später nahm ich es wieder 3-5 Monate, wie schädlich ist dies? PS: Ich bemerkte einen verstärkten Haarwuchs, ist das eine Nebenwirkung oder ist dies unabhängig vom Medikament? Falls es eine Nebenwirkung ist, werden diese Haare z.B. ausfallen und wieder in normaler Länge nachwachsen?
Alexander Jetter
Isotretinoin hat eine Reihe von teils gefährlichen Nebenwirkungen, so dass Sie vor und während der Einnahme regelmässig in eine ärztliche Kontrolle und Beratung gehen sollten. Vermehrter Haarwuchs ist eine bekannte Nebenwirkung. Es ist zu erwarten, dass die zusätzlichen Haare nach Therapieende langsam wieder ausfallen.
r.a. Montag, 27.02.2017, 22:33
mein alter 70ist es richtig dass durch einnahme von ramipril 10 mg über längere zeit potenzprobleme auftreten könnendanke für ihre antwort
Kurt E. Hersberger
Die Fachinformatiion zu Ramipril nennt als mögliche Nebwnrikungen "Gelegentlich: transitorische erektile Dysfunktion, verminderte Libido".Setzen Sie das Medikament nicht ab, sondern sprechen Sie mit Ihrem Arzt.
I.S. Montag, 27.02.2017, 22:34
Guten Abend, zählt das Antibiotika Vancocin auch zu dieser Gruppe mit den gefährlichen Nebenwirkungen ?Vielen Dank für Ihre Antwort.Von meinem iPhone gesendet
Kurt E. Hersberger
Nein, Vancocin ist ein für Sie wohl sehr spezifisch gewähltes Antibiotikum aus einer ganz anderen Stoffklasse.
M.B. Montag, 27.02.2017, 22:35
Bitte können Sie mir nochmals den Namen des Antibiotika von welchem in der Sendung gesprochen worden ist. Besten Dank.
A.M. Montag, 27.02.2017, 22:36
Ich nehme seit 10 Jahren regelmässig Schmerzmedikamente ein (Rückenprobleme, Operationen, chronische Schmerzen). Wie häufig sollten Leber- und Nierenwerte kontrolliert werden?
Kurt E. Hersberger
Je nach Ihrem Alter, anderen Medikamenten und früheren Befunden z.B. alle 6-12 Monate
L.W. Montag, 27.02.2017, 22:37
Jeden Morgen und Abend nehme ich 4 verschiedene Medikamente ein, gegen Bluthochdruck, Diabetes, Blutverdünner und Cholesterin. Ich lege alle Tabletten auf die Handfläche und schlucke diese alle auf einmal. Ist das so in Ordnung? Oder müsste ich jede einzeln schlucken?
Alexander Jetter
Um Ihnen diese Frage gut beantworten zu können, müsste man wissen, welche Substanzen Sie einnehmen. Es ist egal, ob Sie alle 4 Tabletten auf einmal in den Mund nehmen und schlucken oder ob Sie sie in kurzem Abstand hintereinander schlucken. Erst ab einer Zeitdifferenz von min. 1 h kann es Unterschiede geben. Am besten fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker, der die Namen der Präparate kennt.
I.F. Montag, 27.02.2017, 22:37
was für Nebenwirkung hat Oxycontin bei langjähriger Einnahme und dazu muss ich Pantoprazol nehmen, da ich täglich Bauchweh habe. Kommt das vom Oxycontin? Ich nehme das schon seit 4 Jahren
Jürg Steiger
Oxycontin ist ein Opiat und fällt unter das Betäubungsmittelgesetz. Es hat also ein Suchtpotential, das heisst es kann abhängig machen. Es sollte ausgeschlichen werden. Bauchschmerzen sind denkbar über eine Verstopfung, die durch das Medikament gefördert wird. Die Bauchschmerzen wären dann im Mittel und Unterbauch. Pantoprazol hemmt die Magensäure und kann bei Magenschmerzen (z. B. durch ein Magengeschwür oder eine Gastritis) sehr gute Wirkungen zeigen. Wenn Sie schon länger Magenschmerzen haben, sollte nach einem Grund gesucht werden.
J.N. Montag, 27.02.2017, 22:40
Gehört Ciprofloxacin- Mepha auch zu den gefährlichen Antibiotika?
Kurt E. Hersberger
Ja. Ob in Ihrer Situation gefährlich muss Ihr Arzt entscheiden.
f.v. Montag, 27.02.2017, 22:42
Nehme laufend Cholesterinpillen Lescol ( auch schon andere ) und bekomme starke Muskelbeschwerden und schwächt meine Leistungen beim Sport! Was soll ich tun ? Sind auch Langzeitfolgen möglich!
Kurt E. Hersberger
Muskelbeschwerden unter Cholesterinsenkern sind möglich und sollen abgeklärt werden, oft ist ein Präparatewechsel und/oder eine Dosisreduktion bereits hilfreich.
R.D. Montag, 27.02.2017, 22:43
Ich habe wegen einer starken Erkältung Cip Ego 500 erhalten. Jetzt nach 5 Tagen Einnahme fühle ich mich nicht besser, höre aber auf einem Ohr fast nichts mehr. Kann das eine Folge diesen Antibiotikas sein. Danke für Ihre Antwort.
Alexander Jetter
Möglich wäre auch, dass Ihre Erkrankung nicht ausreichend mit dem Antibiotikum behandelt ist und nun das Ohr betroffen ist, bitte nehmen Sie möglichst bald mit Ihrem Arzt / Ihrer Ärztin Kontakt auf.
Moderator
Das Interesse am Thema ist enorm! Die Experten arbeiten mit Hochdruck daran, bis 23 Uhr so viele Fragen wie möglich zu beantworten.
W.G. Montag, 27.02.2017, 22:46
Ich nehme pro Tag 2x500mg Metfin und eine Tablette Pravastatine (20mg) als Vorsichtsmassnahme. Braucht es die 20mg Pravastatine wirklich? Danke für eine Antwort.
Alexander Jetter
Das ist leider nicht zu beantworten, ohne Ihre Krankengeschichte und die aktuellen Befunde zu kennen. Am besten besprechen Sie das mit Ihrem Arzt.
C.W. Montag, 27.02.2017, 22:51
Auf Grund von Diabetes 2 nehme ich täglich 2000mg Janumet XR ein. Ich glaube auf Grund dieser Medikation habe ich einen Reizdam. Ein wenig konnte ich es lindern aber ich muss immer noch täglich 3 bis 5 Mal aufs WC. Im Stuhl habe ich auch festgestellt, dass die Tabellten unversehrt heraus kommen. Frage 1 ist es möglich von diesen Tabletten einen Reizdarm zu bekommen und Frage 2 Ist es möglich dass die Tabletten teilweise nicht wirken, da sie unversehrt im Stuhl sind.
Alexander Jetter
Metformin, das in Janumet enthalten ist, verursacht häufig Magen-Darm Beschwerden, meist gehen sie nach einigen Wochen zurück, manchmal muss man auch die Ernährung ändern, damit es besser wird. Bei retardierten Tabletten können manchmal Teile der Tablette im Stuhl auftauchen, der Wirkstoff ist aber im Darm herausgelöst worden, so dass man keine Sorge haben braucht, dass die Tablette nicht wirkt.
F.S. Montag, 27.02.2017, 22:51
Guten Abend Herr Doktor Mein Mann leidet an Polymyalgia rheumatic. Daher muss er jeden Tag 5mg Spiricort einnehmen. Zugleich hat der Arzt das Magenschutzmitteln Esomeprazol 40 mg verordnet. Auf dem Beipackzettel ist eine riesige Menge von Nebenwirkungen aufgeschrieben. Die Frage ist, muss er dieses Magenschutzmittel unbedingt einnehmen? Für Ihre Antwort danke ich Ihnen.
Jürg Steiger
Spiricort ist sehr wirkungsvoll bei Polymyalgia rheumatica. Dies hilft Ihrem Mann sicher! Spiricort ist ein Kortison. Dieses kann vor allem bei höherer Dosierung zu Magengeschwüren führen. Ein Magenschutz ist in dieser Situation sinnvoll. 5mg Spiricort ist nun aber eine tiefe Dosierung, bei der dies nicht unbedingt notwendig ist. Wenn Ihr Mann aber älter ist, würde ich den Magenschutz lassen!
I.T. Montag, 27.02.2017, 22:56
Vier Jahre hat mir ein Arzt in einer Gruppenpraxis Sanacare in Luzern Schlaftabletten Zoldorm verschrieben. Es gab einen internen Arztwechsel, da mein Arzt eine eigene Praxis eröffnete. Der neue Arzt blockte mich von einem Tag auf den anderem mit dem Zolderm ab. Ich durfte die Tablette nicht mehr nehmen. Nun kann ich seit Monaten nicht mehr Ein- und Durchschlafen. Ich war vermutlich abhängig und süchtig. Wie soll ich das verstehen? Und wie komme ich jetzt da heraus?
Alexander Jetter
Vermutlich stimmt Ihre Vermutung. Am besten holen Sie sich Hilfe in einer Abteilung oder Klinik für Schlafmedizin.
R.W. Montag, 27.02.2017, 22:56
Bin seit langer Zeit Nierenpatientin.Noch ca. 10 %Restleistung.Bin seit gut 2 Jahren auf der Warteliste für eine neue Niere.Seit geraumer Zeit sind die Phosphatwerte erhöht bei Therapie mit Salmon Phosphatbinder 500. (5 Stück pro Tag). Bin nun am 3. Medi am testen. FOSRENOL 750. 2x täglich. Wurde mir sehr schlecht schon nach 1 Tabl. Habe mich 10 Tage durchgebissen, immer schlechter auch starkes Zungenbrennen. Habe es selbständig abgesetzt. Geht viel besser.Was sind Folgen von erhöhtem Phosphat?
Jürg Steiger
Bei Niereninsuffizienz kommt es immer zu einem erhöhten Phosphat und einer Störung des Calcium- phosphathaushaltes. Aber: erhöhtes Phosphat spüren Sie nicht, es hat aber schwerwiegende Konsequenzen. Es führt zu einer beschleunigten Arteriosklerose und diese zu einer erhöhten Sterblichkeit und Krankheitsanfälligkeit der Gefässe (Hirnschlag, Herzinfarkt, beschleunigter Verlust der Nierenfunktion).
M.W. Montag, 27.02.2017, 22:59
Bin 53 jährig.. nehme morgens vor dem Frühstück 1 eltroxin 0.05mg und 1dilzem 90mg retard darf ich diese gleichzeitig einnehmen?
Alexander Jetter
Bitte nicht. Eltroxin sollten Sie mind. 30 min vor dem Frühstück nüchtern und ohne weitere Medikamente einnehmen, damit es gut resorbiert wird. Dilzem können Sie dann später einnehmen.
S.H. Montag, 27.02.2017, 22:59
Ist es notwendig, dass mein Partner nach einem Herzinfarkt (vor 17 Jahren) immer noch täglich eine Cholesterin-Tablette einnehmen muss, obwohl ich gesund koche? Und stimmt es, dass diese Tablette die Potenz beinträchtigt?
Kurt E. Hersberger
Dass Sie gesund kochen ist sicher wertvoll, kann aber die Notwendigkeit der Cholesterin-Tablette nicht so einfach ersetzen. Sicher muss Ihr Partnerr noch andere Medikamente einnehmen,( z.B. Betablockker?) welche ev. viel viell eher Potenzprobleme verursachen; bei Cholesterinsenkern kann dies aber nicht ganz ausgeschlossenn werden, wenn auch nur serh selten vorkommend.
S.F. Montag, 27.02.2017, 23:01
Mein Mann leidet an Morbus Crohn und nimmt wöchentlich eine kleine Dosis MTX und in längeren Abständen REMICADE ein. Zudem muss er Pariet 20mg einnehmen. Diese Medikamente wirken recht gut. Daneben nimmt er noch homöopathische Mittel (von einer Apotheke empfohlen) ein, zur Beruhigung des Darms. Frage: haben die vom Arzt verschriebenen Medikamente und die homöopathischen Medis keine ungünstigen Wechselwirkungen?
Alexander Jetter
Hierfür muss man wissen, welche homöopathischen Medikamente das sind. Bitte bringen Sie alle Medikamente zu Ihrem Gastroenterologen mit und fragen diesen.
Moderator
Der Experten-Chat ist beendet. Leider konnten in der zur Verfügung stehenden Zeit nicht alle Fragen beantwortet werden. Im Zweifelsfall wenden Sie sich bitte an Ihren behandelnden Arzt und holen Sie ggfs. eine Zweitmeinung ein. Die Beiträge der Sendung finden Sie auf http://www.srf.ch/sendungen/puls/therapietreue-gefaehrliche-antibiotika-gebrochenes-herz